In den USA konnten bereits die ersten Kollegen als Medienvertreter einen näheren Blick in Sachen Xbox Series X riskieren. Denn natürlich sind Medienberichte und Zahlen die eine Sache, die Praxis jedoch die andere Seite. Was die Kollegen feststellen konnten, vor allem die schnelle SSD-Festplatte sorgt für sehr geringe Ladezeiten. Auch der Switch von Dateien von einer externen auf die interne SSD ermöglicht schnellen Dateientransfer. Zusätzlich dazu zeigt sich, auch in Sachen Abwärtskompatibilität kann die Xbox Series X überzeugen, denn Titel von der Xbox One werden meist mit einer FPS-Steigerung abgespielt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.