Das technologisierte Zeitalter, wie es heutzutage der Fall ist, wird gerne verschrienen. Aber es lässt sich durch die zahlreichen Geräte und Gadgets heutzutage definitiv nicht eine Sache von der Hand weisen. Das Leben wird durch viele Gadgets einfacher gemacht. Und ohne Zweifel, Smartwatches sind ein gutes Beispiel dafür. Denn die Uhren werden nicht nur mobilen Endgeräten verbunden und ermöglichen so Flexibilität im Alltag, sondern ermöglichen auch ein sportlicheres Leben. Denn diese Uhren sind meist nicht nur mit einem GPS-Tracker, sondern auch meist mit Kalorienzähler, Sauerstoff-Messer und Herzschlag-Messer. Heute testen wir für euch eine solche Smartwatch mit GPS als Fitnesstracker von Hama für euch und verraten, ob sich der Kauf lohnt und das Gerät einen Kauf wert ist und euer Leben und sportliche Aktivitäten einfacher und effektiver auswertbar macht.

 

Optik

Optik ist nicht alles und bei weitem nicht das, was alleine einen Kauf rechtfertigen oder verhindern sollte. Trotzdem isst das Auge bekanntlich mit. Und wenn ihr eine Uhr am Handgelenk tragt, die optisch nicht schön ist, senkt das ohne Zweifel sicherlich das Wohlfühl-Flair. Aber zum Glück ist dies bei der 5910 von Hama nicht der Fall. Dabei kommt diese Smartwatch nicht nur sicher und schick verpackt in einem kleinen Karton mit allem, was für die Benutzung nötig ist, schnell bei euch an, sondern die Uhr an sich ist optisch auch schick designt. Dabei stehen wahlweise zwei Farben zur Auswahl. Es gibt sie in Schwarz oder Rosé. Schwarz ist dabei Unisex, Rosé ganz klar eher für Frauen. Dabei ist aber egal, welche Farbe ihr wählt, die Uhr ist optisch schön designt. Das Armband ist ein Mix aus Gummi und Kunststoff, das 1, 3 Zoll große LCD-Display ist eckig und passt gut in die Optik der gesamten Uhr. Die 5910 von Hama ist ohne Zweifel auch modisch hochwertig trag- und vielseitig kombinierbar.

Einrichtung

Die Einrichtung ist, Hama typisch, schnell erledigt. Einfach mittels des beigelegten USB-Kabels aufladen, die Hama Fit Pro aus dem jeweiligen App-Store laden, mit der Uhr verbinden und schon kann es losgehen. Dabei dient die App von Hama ganz klar als Herzstück in Sachen Benutzung der Uhr. Zwar nicht gänzlich, aber richtig effektiv nutzen könnt ihr die Uhr nur durch diese App. Die Benutzung der App ist einfach gehalten und erfordert keine lange Einarbeitung. Ihr trackt in dieser App nicht nur eure sportlichen Aktivitäten oder könnt euch z. B. Uhren-Designs herunterladen, sondern auch einstellen, welche Apps euch Benachrichtigungen auf die Uhr schicken können. Denn das zeichnet eine solche Smartwatch aus, sie ist ein intelligenter, cleverer Helfer in eurem Alltag und das ist die 5910 von Hama nach der Ersteinrichtung ganz klar. Auch das Menü in der Uhr ist einfach gehalten und ihr kommt in Windeseile dort hin, wo ihr hinwollt.

Praxistest

Machen wir uns nichts vor. Selbst wenn die Einrichtung schnell vonstattengeht und die Optik auch noch so schön sein mag, die Funktionen sollten vielfältig sein und auch ein effektives Training ermöglichen. Und an dieser Stelle sei bereits erwähnt: Das erfüllt die 5910 Smartwatch von Hama mit Bravour. Dabei trägt diese schicke und gut verarbeitete Uhr alle Funktionen einer „konventionellen“ Smartwatch. Das bedeutet ihr könnt auf der Uhr das aktuell auf dem Handy abgespielte Lied lauter/leiser stellen und z. B. Benachrichtigungen eurer vorher in der App festgelegten Anwendungen bekommen. Zwar könnt ihr auf diese Benachrichtigungen hin keine weitere Aktion ausführen, machen wir uns aber nichts vor. In dieser Preisklasse und mit einem ganz klaren Blick auf sportliche Faktoren ist es kein Wunder, dass ihr nicht direkt über die Uhr telefonieren oder Nachrichten schreiben könnt. Wohl aber Anrufe per Knopfdruck abweisen, um ein Beispiel zu nennen. Ein wichtiger Funktionskomplex ist ganz klar der Punkt Sport. Denn neben einem Schrittzähler, Kalorienzähler und Herzschlagsensor,  könnt ihr auf insgesamt 14 wählbare Programme setzen. Diese Programme sind genau auf bestimmte Sportarten abgestimmt und sorgen für ein effektives Auswertungsprofil. Und wenn die Uhr, die Erkennung ist vergleichsweise präzise, sportliche Betätigung registriert, dann werdet ihr gefragt, ob der Modus gestartet werden soll. Zusätzlich dazu zeichnet bei sportlichen Aktivitäten die Uhr eure Laufstrecke via GPS auf, auch ohne Smartphone. In Kombination mit der Hama App könnt ihr so noch präziser euer sportliches Profil auswerten. Die Benutzung der Hama 5910 macht einfach Spaß. Denn sie sorgt mit Multimedia-Funktionen, sportlichen Modis und einer sehr schicken Optik und guter Verarbeitung für ein intuitives Feeling bei der Benutzung. Und dabei ist es egal, ob „nur“ für den medialen Alltag in Kombination mit dem Smartphone oder eben als effektiver Helfer in Sachen Sport. Das 1,3 Zoll große LCD-Display ist scharf und die Helligkeit lässt sich nach eigenen Wünschen einstellen. Zusätzlich dazu ist die Uhr mit 2,5 Stunden Ladezeit vergleichsweise schnell wieder ready für den nächsten Marathon oder die nächste Schicht. Das gefällt sehr gut.

Unsere Wertung

Fazit: Die Smartwatch 5910 von Hama ist ein effektiver Helfer in der multimedialen Welt und besonders für sportliche Aktivitäten. GPS-Tracking, Sportprofile kombiniert mit einer hochwertigen Optik, guter Verarbeitung und eine intuitive App-Benutzung ermöglichen auch eine Benutzung ganz nach eurem Gusto, die Uhr gibt euch die ideale Möglichkeit dazu. Von uns ganz klar eine Kaufempfehlung, weil sie ordentlich Funktionen, Verarbeitung und Optik für das Geld bietet.

Optik: 8 von 10 erreichbaren Punkten

Einrichtung: 8 von 10 erreichbaren Punkten

Praxistest: 8 von 10 erreichbaren Punkten

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 3, da wir in Drei verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung:  Hama ist für die Brand uRage verantwortlich.

Kurzinfos

Name: Hama Smartwatch 5910

Preis bei Release: 61,99 €

Hersteller: Hama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.