Spielereleases lassen sich in zwei Gruppen einteilen. Es gibt die Spiele die werden ohne große Vorankündigung veröffentlicht und begeistern dann enorm viele Spieler. Dann gibt es Spiele, die alleine schon deren Ankündigung die Spielerherzen einen höheren Puls bekommen lassen und die den Releasetag mit Sehnsucht erwarten. Zur zweiten Gruppe zählt The Last of Us: Part II für die Playstation 4. The Last of Us konnte bereits mit seinem ersten Teil eine enorm große Menge Menschen auf der Welt mit seiner spannenden Mischung aus Action, Gefühl und Story überzeugen. Nun, knapp 7 Jahre später, steht uns der zweite Teil ins Haus, die Erwartungen sind groß. Kann auch Part II von The Last of Us für Begeisterungsstürme sorgen oder scheitert der Titel an den hohen Erwartungen ? Unser Test des PS4 Exklusiven Titels verrät es euch.

 

Story

Wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt, lebt The Last of Us Part II, genau wie sein Vorgänger, von seiner dichten und stimmungsvollen Geschichte. Daher möchten wir in diesem Abschnitt nur so wenig wie möglich auf die Handlung der Kampagne eingehen. The Last of Us: Part II ist ganz klar ein Sequel, setzt daher an die Ereignisse aus dem ersten Teil an. Da dies bedeutet, ihr könnt den neuen Teil vergleichsweise nur schwer greifen wenn ihr den Vorgänger nicht gespielt habt, möchten wir euch die Geschichte von The Last of Us erneut kurz anreißen um so etwas die Geschichte des neuen Teils beschreiben zu können. The Last of Us aus dem Jahr 2013 konnte mit seiner Geschichte zurecht durch Emotion, Spannung und Action überzeugen. Ein Virus rafft den Großteil der Weltbevölkerung dahin und das Militär übernimmt in den USA die Kontrolle da die Regierung nicht mehr handlungsfähig ist. Die junge Ellie und Joel geraten in den Zwist von Kämpfen mit dem Militär, der Widerstandsgruppe den Fireflies, und den Huntern. So müssen die anfangs unfreiwilligen Partner Ellie und Joel nicht nur gegen die Infizierten und das Militär, sondern auch für das Überleben kämpfen. Soweit zur Geschichte von The Last of Us, spannende Wendungen und eine sehr dichte Stimmung innerhalb der Story natürlich inbegriffen. Mit den ähnlichen Grundzutaten geht es auch in der Geschichte von The Last of Us: Part II weiter.  Ellie ist nun einige Jahre älter und auch Joel ist wieder mit dabei. Auch wenn es die Umstände im Überlebenskampf vergleichsweise wenig ein angenehmes Leben erlauben, leben die beiden mit seiner Freundin doch ruhig. Das ändert sich jedoch schnell, denn es taucht eine unbekannte Gruppe von Überlebenden auf. Mit der Figur Abby tritt nicht nur eine neue Schlüsselfigur auf den Plan, sondern Ellie sinnt nach einem spannenden Twist in der Handlung nach Rache und macht sich auf die Suche nach Abby und der unbekannten Gruppe. Die Geschichte von The Last of Us: Part II überzeugt nicht nur mit seinen zahlreichen Wendungen, sondern setzt auch euch Entscheidungen vor, die ihr wahrscheinlich so nicht wirklich treffen wolltet. Naughty Dog schaffen es auch dieses Mal euch den Entscheidungen, die ihr mehrmals im Laufe der Geschichte treffen müsst, ihr werdet emotional sehr schnell in die Geschichte wirklich hinein gesogen.

Gameplay

Beim Gameplay bekommt man zwar das bewährte Gameplay-System geboten, bekommt jedoch auch Neuerungen geboten. So könnt ihr bei Verletzungen in Rückenlage weiter kämpfen, speziell in Feuergefechten und seid insgesamt flexibler als im Vorgänger. Beim Gameplay zeigen euch Naughty Dog was es braucht, um in dieser apokalyptischen Welt überleben zu können. Das merkt ihr beginnend beim Streifzug durch die Gegend. Überall lauert Gefahr auf euch. Bewegt ihr euch zu auffällig und zu hastig, werdet ihr entdeckt und müsst Kämpfen. Dazu benötigt ihr Waffen. Diese findet ihr in der Spielwelt und oftmals erst durch Absuchen der Gegend. So seid ihr in The Last of Us Part II gezwungen, aufmerksam alles abzusuchen und nicht durch die Spielwelt zu huschen. Ihr lernt nicht nur die Spielwelt besser kennen und schätzen, sondern seid auch per se zu genauem Durchforsten gezwungen. Wenn ihr z. B. einen Schalldämpfer herstellt, Marke Eigenbau, und diesen für eure Waffe verwendet, kommt Flair auf. So spürt auch im neuen The Last of Us den Spirit für euer Überleben zu kämpfen und das bedeutet eben, fürs Überleben die Spielwelt abzusuchen und mit den zahlreichen Materialien Aufsätze oder andere Gadgets herzustellen. Natürlich liegen diese Utensilien und Gegenstände nicht einfach überall herum. Hier brauch es schon ein gewisses Geschick am Pad, damit ihr fündig werdet. The Last of Us: Part II ist natürlich kein reines Adventure, fordert jedoch auch in schöner Regelmäßigkeit den Pad-Akrobaten in euch. In Ruinen, in kaputten Gebäuden usw findet ihr notwendige Ausrüstung und Gegenstände. Ohne eine kleine Klettereinlage kommt ihr jedoch nicht so ohne weiteres in diese Gebäude rein. Die Mischung aus ruhigen, actionreichen und nicht zuletzt auch diesen Kletterpassagen gefällt und lässt euch hautnah miterleben, wie es sich anfühlt, im wahrsten Sinne des Wortes überleben zu müssen. Natürlich stehen auch zahlreiche Kämpfe auf dem Plan. Ihr erwehrt euch mal mehr mal weniger offensiv eurer zahlreichen Gegner und weicht den Angriffen eurer Feinde aus. Zu keiner fühlt ihr euch überlegen, dafür sorgt das Spiel. Munition ist keine Massenware und zu laute Feuergefechte locken neue Feinde an. Hier muss jeder eurer Schritte gut überlegt sein. Die Kämpfe sind daher stets anspruchsvoll, als Rambo kommt man hier nicht weit. Das lehrt euch The Last of Us: Part II sehr schnell. Ein sehr nettes Gimmick sind zusätzlich die Einstellungsmöglichkeiten. So könnt ihr euer Bildschirminterface auf Wunsch farblich einfärben oder andere optische Einstellungen im Menü vornehmen, Naughty Dog gibt euch hier viel Raum zur eigenen Entfaltung.

Grafik

The Last of Us: Part II ist eine Augenweide. Die Charaktere, die malerischen Umgebungen, die Wettereffekte, alles wirkt enorm realitätsnahe und bis in Detail qualitativ texturiert. Die Menschen besitzen durch aufwendiges Motion-Captureing sehr schicke Animationen. Auch wenn das Spiel häufiger mal düster ist, trotzdem kommt selbst die Dunkelheit enorm gut designt an. Hier haben Naughty Dog ganze Arbeit geleistet.

Sound

Der Soundtrack ist stimmungsvoll, die Synchronsprecher mit ihrer englischen Sprachausgabe sehr gut gewählt. Insgesamt muss man hier sagen, technisch lässt The Last of Us Part II technisch enorm die Muskeln spielen und erzeugt so nicht nur ein emotionales, sondern auch ein optisch akustisches Brett.

Spielspaß

Mit seiner spannenden und gleichzeitig emotionalen Geschichte, mitsamt seinen Charakteren, weiß The Last of Us Part II von Beginn an ans Pad zu fesseln. Das Gameplay besitzt Tiefgang und lässt euch auch lebhaft den Überlebenskampf hautnah spüren und daran teilhaben. Kämpfen, schleichen, Loot sammeln, klettern springen, Überleben wie es im Buche steht. Das erzeugt nicht nur enorm Spannung von Anfang an, sondern fesselt auch bis zum Ende ans Pad was der Dauermotivation und dem Spielspaß sehr zuträglich ist.

Unsere Wertung

Fazit: The Last of Us: Part II ist der neue Meilenstein aus dem Hause Naughty Dog. Die Erwartungen an diesen Teil waren sehr hoch und wurden nicht enttäuscht. Mit einer enorm guten Technik, dem variantenreichen Gameplay und nicht zuletzt einer enorm spannenden Geschichte, natürlich zahlreiche Wendungen inklusive, bekommt ihr mit dem neuen The Last of Us für die Playstation 4 einen absoluten Pflichtkauf geboten.

Story: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 10 von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 9 von 10 erreichbaren Punkten. *

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung:  Die Schauspielerin von Abby bekommt auf Twitter für ihre Rolle im Spiel Morddrohungen. 

Kurzinfos

Name: The Last of Us: Part II

Systeme: PS4

Releasedatum: 19.06.2020

Preis bei Release: 69,99 €

Entwickler:  Naughty Dog

Publisher: Sony

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.