Resident Evil: Revelations 2 – Vorschau zur Episode 1

resident_evil_revelations_2

resident_evil_revelations_2

Täglich grüßt das Murmeltier, so sagt es ein alter Spruch. In dem Fall von Resident Evil Revelations 2, heißt es wohl eher, wöchentlich grüßt die Survival-Horror-Action, denn bis zum Release der kompletten Episodensammlung, wird jede Woche eine neue Revelations 2-Episode veröffentlicht. Die nun folgende Vorschau verrät euch, was in Episode 1, die heute veröffentlicht wurde, auf den Gamer wartet.

 

Story

Ähnlich, wie bei den anderen Vorschauberichten zu den Spielen, die auf mehrere Episoden ausgelegt sind, vergeben wir erst nach dem Veröffentlichen der finalen Episoden eine jeweilige Punktwertung. Das Spiel beginnt auf einer Party. Claire Redfield und Moira, die Tochter von Barry Burton, sind Gäste auf einer Party und eigentlich sollte man meinen, der Abend steht unter einem guten Stern. Dem ist leider nicht so. Ehe sich die Partygemeinschaft versieht, seilen sich maskierte Soldaten aus Helikoptern ab und stürmen das Gebäude, entführen Claire und Moira, der Frieden ist damit hin. Wir wachen in einer Gefängniszelle auf, Moira an unserer Seite, es gilt die Umgebung zu erkunden und in die Freiheit zu gelangen. Neben dem Handlungsstrang der beiden Frauen, gibt es in Episode 1 noch eine weitere Handlung. Barry Burton, bekannt aus Resident Evil 1, ist auf der Suche nach seiner Tochter Moira und landet auf der selben Insel, wie die beiden Damen. Barry bekommt von dem Waisenmädchen Natalia Unterstützung und die Beiden agieren ebenfalls als Team, um Moira zu finden. Der Handlungsabschnitt von Barry spielt actionlastiger, als der von Claire und Moira. Soviel zur Handlung der ersten Episode. Da diese Wendungen innerhalb der Handlung nimmt, verzichten wir an dieser Stelle auf weitere Angaben, es sei euch aber verraten, dass die Handlung bis zum Ende der ersten Episode sehr spannend ist, man möchte wissen, wie es weitergeht. Damit ist die perfekte Basis für Episode 2 geschaffen. Ein offline Koop-Modus ist ebenfalls an Bord, jedoch sehr schade, dass bei solch einer Vorlage kein Online-Multiplayer angeboten wurde.

rev2-1138-610

Gameplay

Ihr streift durch größtenteils dunkle Areale, die teilweise eine gute Gruselathmospähre aufkommen lassen. Revelations 2 besitzt deutlich mehr Survival-Horror Einschlag, als es bei Resident Evil 5 der Fall war. Man hat im Spiel die Möglichkeit, mit dem Begleiter tauschen zu können und so von seinen Fähigkeiten profitieren zu können. Claire ist zwar in der Lage, eine Waffe zu benutzen, führt aber keine Taschenlampe mit sich. Moira im Gegenzug, besitzt eine Taschenlampe, kann aber keine Schusswaffen benutzen. Barry ist zwar mit seinen Waffen deutlich besser offensiv aufgestellt, aber Natalia kann Gegner aufspüren und so bekommt Revelations 2 eine taktische Note. Denn schließlich will man seinen Teampartner, der nicht schießen kann, vor Schäden bewahren und die Fähigkeit des anderen zu nutzen, erleichtert das Spiel. Resident Evil Revelations 2 bietet wieder deutlich mehr Survival-Horror Passagen und dies ist sehr gut, nicht zuletzt weil man sich nicht alleine nur auf blinde Waffengewalt verlassen kann, hier ist Teamwork vorteilhaft. Ansonsten bleibt das Gameplay zu großen Teilen deckungsgleich mit den Vorgängern.

FI

Grafik

Die Grafik in Resident Evil: Revelations 2, ist gut, sticht aber nicht besonders hervor. Grafisch steht es ungefähr mit The Evil Within auf einer Stufe. Die Charaktermodelle sehen allerdings schärfer und detailreicher als bei The Evil Within aus, die Optik in Revelations 2 ist sehr solide, aber dennoch im Durchschnittsbereich.

bigugy

Sound

Die Musikuntermalung findet stets passend zum Geschehen statt, die deutsche Sprachausgabe ist sehr solide. Bei der Technik, leistet sich Revelations 2 keine großen Patzer.

 

Spielspaß

Fans von Resident Evil, die den fehlenden Survival-Horror bei den neueren Serienteilen bemängeln, werden hier wider mehr Horror-Elemente vorfinden und gefällt sehr gut. Durch die spannende Inszenierung und den subtilen Survival-Horror, macht die Episode 1 eine Menge Laune und vorallem kommt hier die Lust auf, zu wissen, wie es in der nächsten angeteaserten Episode 2 letztlich weitergeht.

———————————————————————————————–

Wir vergeben in sämtlichen Kategorien nach dem offiziellen Erscheinen der letzten Episode in den jeweiligen Kategorien für das gesamte Spiel unsere Punkte.

 

 

Fazit zur Episode 1: Man möchte wissen, wie es in der nächsten Episode weitergeht. Die Geschichte um das Vierergespann weiß zu fesseln und vorallem die Horror-Elemente sind bei Revelations 2 sehr gerne gesehen.

Die insgesamt auf vier Episoden ausgelegte Story wird jede Woche mit einer neuen Episode versorgt,am 20.03 erscheint, dann die Sammlung der Episoden, als digital- und Retail-Fassung

 

—————————————————————

Name: Resident Evil: Revelations 2

Systeme: Xbox One, Xbox360, PS3, PS4  und PC

Preis bei Release: Episode 1: 5,99€ (Digital), Gesamte Staffel: 24,99€ (Digital), Season Pass: 19,99€ (Digital), Retail Disc: 44,99€

Releasedatum: 20.03.2015

Entwickler: Capcom

Publisher: Capcom

————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.