Nintendo, Sony oder Microsoft. Jeder der drei Firmen haben ihre eigenen Helden auf ihren Systemen. So ist der Master Chief untrennbar mit der Xbox verbunden oder aber das sympathische Duo Ratchet und Clank mit Sonys Playstation. Die Playstation ist einige Monate im Handel und da war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis uns Ratchet und sein kleiner Roboter Freund aufs Neue beehren. Und mit Rift Apart veröffentlichen Insomniac Games nun den neuen Ausflug von Ratchet und Clank, exklusiv für die Playstation 5. Mit diesem Test verraten wir euch, wie sich der neueste Ausflug des Duos sich bei der Prüfung auf Herz und Nieren schlägt.

Story

Die Geschichte von Rift Apart ist spannend und unterhält sehr gut. Die Ratchet & Clank Reihe hat es bis dato immer geschafft, sowohl erwachsene Gamer, als auch Kinder wunderbar zu unterhalten. Und das neue Ratchet & Clank macht da keine Ausnahme. Es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten und nun ja, alte Feinde. Aber worum geht es im neuen Serienteil? Die Handlung spielt weit in der Zukunft und setzt eher an den Serienteil Into the Nexus an. Zu Ehren der Heldentaten der beiden sympathischen Helden des Universums wird eine Parade abgehalten. Und wie es die Beiden leider immer anziehen, der Friede währt nicht lange. Denn der aus der Serie bekannte Dimensionator ist das Tor zu anderen Welten. Erst einmal ein schönes Geschenk. Aber als der Serienschurke Dr. Nefarious auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. So landet ihr nicht nur in einer anderen Dimension, in der unser berüchtigte Doktor der Herrscher ist, das müssen wir natürlich vereiteln, sondern wir werden als Duo getrennt. Ratchet und Clank werden voneinander getrennt, dabei landet Clank bei Rivet, Rachets weibliches Gegenstück. Sie ist auch ein Lombax, Ratchet hat mit der Suche nach Clank und dem Kampf gegen Dr. Nefarious bereits genug zu tun. Und so müssen beiden Helden, wenn auch getrennt, nicht nur wieder zueinander finden, sondern auch wieder Ruhe ins Universum bringen. Mehr wollen wir euch an dieser Stelle zur Story nicht Spoilern. Gerade bei einer derart unterhaltsamen und spannenden Story wäre das nicht fair. Zwar ist Ratchet & Clank. Rift Apart ein Singleplayer-Game, aber euch erwartet nach dem Durchspielen die Option, mit eurem bisherigen Fortschritt in Sachen Waffen und Ausrüstung erneut zu starten. Dort wartet dann exklusive Ausrüstung auf euch, die gekauft werden kann. Ein tolles Konzept.

Gameplay

Humorvoll, abwechslungsreich, dezent abgedreht. Die Liste an Adjektiven, die das Gameplay im neuen Ratchet & Clank treffend beschreiben, ließe sich noch um einige Worte mehr fortführen. Wie im Punkt Story bereits erwähnt, seid ihr lange Zeit im Spiel getrennt unterwegs. Rivet mit Clank und Ratchet für sich. Das bedeutet aber nicht weniger Action und Abenteuer für die beiden Lombax und den kleinen Roboter. Das bedeutet also ihr reist von Welt zu Welt und habt eine Menge zu entdecken. Zum einen haben wir hier die Nebenquests, abseits der eigentlichen Story. Diese Quests bestehen meist aus einfachen Aufgaben, die aber nicht minder spaßig sind. Diese Quests sind eine nette Dreingabe. Auf der anderen Seite warten neben den abwechslungsreichen Welten auch die sogenannten Mini-Dimensionen auf euch. Diese kleinen Dimensionen findet ihr in den Arealen und das bedeutet ein kleines Abenteuer im eigentlichen Abenteuer. Belohnt werdet ihr bei Abschluss einer solchen kleinen extra Dimension nicht nur mit einem Triumph-Gefühl, sondern mit optionalen Ausrüstungsgegenständen. Diese lassen sich farblich ganz nach euren Wünschen anpassen und verbessern sogar eure Fähigkeiten. Hier habt ihr also durch diese optionalen Dimensionen das Gefühl, ihr werdet für eure Extraleistung belohnt vom Spiel. Und belohnt werdet ihr per se an jeder Ecke im Spiel. Belohnt deswegen, weil die Vielazhal an Waffen Erfahrungspunkte tragen. Je häufiger eine Waffe benutzt wird, desto stärker und besser wird sie. Das merkt ihr dann auch in den zahlreichen Kämpfen in den verschiedenen Welten. Denn logischerweise wollen die Schergen von Dr. Nefarious euch nicht wirklich passieren lassen, Gegenwehr ist notwendig. Aber sowohl Ratchet, als auch sein weibliches Gegenstück Rivet mitsamt Clank wissen sich zu verteidigen. Besiegte Gegner hinterlassen euch Bolzen, diese könnt ihr im Shop für neue Gegenstände und Upgrades nutzen. Das ist altbekannt in der Serie, fühlt sich jedoch auch in Rift Apart enorm passend. Sehr vorteilhaft ist die Tatsache, sämtliche Waffen und Ausrüstungsgegenstände sind im Besitz beider Lombax. Heißt bekommt Ratchet eine neue Waffe, ist diese auch automatisch im Besitz von Rivet. Erkunden wird in Ratchet & Clank: Rift Apart aber nicht nur die Spielwelt, sondern auch kleinere Jump´ n Run Einlagen lockern den Spielfluss. Und belohnt werdet ihr durch aktives Erkunden in Rift Apart, wenn ihr z. B. Kisten und Fässer zerstört. Das beschert euch ebenfalls Bolzen, die ihr in eure Ausrüstung investieren könnt. Natürlich haben Insonmiac Games auch am Gameplay gearbeitet. Nicht weil es schlecht war und Verbesserungsbedarf hatte, sondern um den Spielfluss runder zu gestalten. Der sogenannte Phantom-Dash ist neu und euer Ausweichen. Ihr seid für den Bruchteil der Sekunde, in dem ihr den Dash ausführt, unverwundbar. Eine nette Neuerung. Grund. Kleinere Einlagen wie z. B. Passagen, in denen ihr nur mit Clank unterwegs seid, sorgen für zusätzliche Abwechselung. Ganz allgemein ist Rift Apart ein Paradebeispiel, dass klasse Elemente aus den Vorgängern verwendet und noch weiter ausgebaut wurden. Denn die Serie strotzt nicht erst seit gestern voller Abwechselung abseits des eigentlichen Hauptpfades. Humor seid ihr stets immer an allen Ecken und Enden begegnet, die Gegner herrlich überzogen und witzig und kleinere Einlagen lockerten bereits in den Vorgängern den Spielfluss auf. Aber Rift Apart führt all die Elemente, die bereits seit zahlreichen Serienteilen bekannt sind, noch zusätzlich weiter. Das bedeutet vor allem, sowohl alte Hasen in der Reihe, als auch junge Gamer oder Neueinsteiger, werden sich in Rift Apart direkt heimisch fühlen. Die Querverweise auf die Pop-Kultur sorgen vor allem bei Erwachsenen Gamern für Spaß. Auch insgesamt beim Gameplay kommen also Erwachsene genauso auf Ihre Kosten wie eben junge Gamer. Das Gameplay geht mit seinen schnellen und actionreichen Kämpfen, Bosskämpfe als Paradebeispiel, sehr flott von der Hand.

Grafik

Das neue Ratchet & Clank lässt die Hardware der noch vergleichsweise jungen Playstation 5 ordentlich werkeln. In der Praxis heißt das nicht nur enorm schicke, knuffige Charaktere und qualitative Texturen und krachige Effekte, sondern auch ordentlich Abwechselung in Sachen Grafik. Alleine schon die Detailtiefe der verschiedenen Welten gepaart mit der enorm flüssigen Grafik, nutzt Rift Apart die Grafikleistung der PS5 vollends aus.

Sound

Und ähnlich wie es bei der Grafik ist, verhält es sich auch beim Sound. Die Effekte sind krachig in Sachen Akustik, der Soundtrack stimmungsvoll und die deutschen Synchronsprecher sehr stimmig. Technisch wird Ratchet & Clank der Tatsache, dass es sich hierbei um den Serienableger für die neue Playstation 5 handelt, vollends gerecht.

Spielspaß

Durch seine Vielfalt ist das neue Ratchet & Clank eine Quelle für Spielspaß über Stunden. Die Geschichte überzeugt, ist spannend und abwechslungsreich, der neue Modus erhöht den Spielspaß. Dazu kommt die wirklich klasse Technik gepaart mit einem vielfältigen, spaßigen und variantenreichen Gameplay. Alte Elemente aus der Serie werden gekonnt eingebaut und mit neuen Facetten versehen. Diese Kombination aller Dinge macht Ratchet & Clank Rift Apart sowohl für alte Hasen, als auch für junge Gamer, zu einem bis zur letzten Sekunde spielbaren Cartoon-Film.

Unsere Wertung

Fazit: Ratchet & Clank: Rift Apart ist der bis dato beste Teil der Serie. Das liegt nicht nur an der sehr wertigen Technik, sondern auch der spannenden und abwechselungsreichen Story gepaart mit dem variantenreichen Gameplay. Alles zusammen sorgt dafür, dass der neue Serienteile der Ratchet & Clank Reihe der Playstation 5 würdig ist und sowohl für erwachsene Gamer, als auch für junge Zocker beste Unterhaltung für Stunden bedeutet. Eine klare Kaufempfehlung.

Story: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 9  von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung: Das letzte Ratchet & Clank erschien im Jahr 2016

Kurzinfos

Name: Ratchet & Clank: Rift Apart

Systeme: PS5

Releasedatum: 11.06.2021

Preis bei Release: 59,99 €

Entwickler:  Insomniac Games

Publisher: Sony

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.