Im Jahr 2020 machte Rainbow Six: Siege auf traurige Art von sich reden. Denn eine angebliche Geiselnahme bei Ubisoft in Montreal sorgte nicht nur für ängstliche Mitarbeiter, sondern auch für einen Polizeieinsatz. Alles andere als ein Scherz. Nun stellte sich heraus, das berichten zumindest örtliche Medien, dass es sich beim Auslöser um einen Siege bekannten Cheater handele. Dieser habe diese Geiselnahme auch nur als ein Telefonstreich veranstaltet. Ein Streich, der deutlich zu weit ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.