powerline1

Vor einiger Zeit hatten wir die Powerline 500 von Netgear im Test, nun steht der Nachfolger mit mehr erreichbarer Geschwindigkeit in den Startlöchern und so verraten wir euch in diesem Testbericht, wie gut die neue Version des Powerline Adapters ist und ob dieser, genau wie sein Vorgänger, brauchbar ist.

 

Installation/Einrichtung

Ähnlich wie beim Powerline 500, geht hier die Installation und die Einrichtung schnell und unkompliziert. Sprich Powerline Adapter A wird mit dem Router verbunden und Adapter B wird dann in die Steckdose in der Nähe des Gerätes eingesteckt, an dem man den Adapter verwenden möchte. Das jeweilige Endgerät wird dann mit Adapter B verbunden und von den Einrichtung her, war es das schon fast. Nun muss man nur noch in der mitgelieferten Software alles konfigurieren, z.B die Sicherheitseinstellungen und schon warten die Powerline 1200 auf ihre Benutzung. Hier lässt sich, genau wie bei den Powerline 500, die wir bereits von Netgear im Test hatten, bei der Installation und der Einrichtung nicht groß etwas negatives sagen, lediglich etwas unvorteilhaft ist die Tatsache, dass bei der Software der Powerline 1200 Menüs zum Überwachen der aktiven Netzwerkverbindung fehlen, jedoch ist dies subjektiv, den einen stört dies, den anderen nicht.

powerline2

Verbindungsstärke

Im Vergleich zu den Powerline 500, können die 1200er von einer besser erreichbaren Geschwindigkeit profitieren. Die Reichweite ist auch hier wider sehr gut und dadurch, sollte es so gut wie kaum Probleme geben, durch den Powerline 1200 Adapter auch vom Router entfernte Räume mit Internet aus der Stecke zu versorgen. Die Powerline 1200 besitzen 1200 mögliche Mbps und dies macht sich am Ende auch bei der Verbindung für das jeweilige Gerät bemerkbar. Hier kann man also von einer noch besseren Verbindung profitieren und damit sind dann auch z.B Video-Streams in 4K-Auflösung kein Problem. Mit an Bord ist auch hier erneut die Pick-A-Plug LED, die auf Knopfdruck zeigt, ob die jeweilige Steckdose auch ideal für die Powerline-Adapter ist. Abschließend lässt sich zum Praxistest sagen, dass hier hier konsequent die Qualität der Powerline 500-Adapter gehalten wurde,

Technische Angaben zum Powerline 1200(PL1200)

Ein (1) 10/100/1000Mbps† Gigabit Ethernet Port an jedem Adapter

1200 Mbit/s

Perfekt zum Verbinden von Smart-TVs, Streaming-Playern und Spielkonsolen

Ideal für 4K-HD-Streaming und verzögerungsfreies Gaming

Fügen Sie bis zu 16 Adapter hinzu um Ihr Netzwerk zu erweitern

Pick-a-Plug-LED für höchstmögliche Leistung

Setup in wenigen Minuten, keine weitere Software nötig

Sichert die Netzwerkverbindung per Knopfdruck

Energiesparend – kein Stromverbrauch, wenn nicht angeschlossen

 

Ein (1) 10/100/1000Mbps† Gigabit Ethernet pro Adapter

HomePlug® AV21-kompatibel

Kompatibel mit HomePlug AV und HomePlug Green PHY

IEEE® 802.3 compliant

Typische Reichweite: bis zu 500 m2†

——————————————————————–

Fazit: Wer auf der Suche nach einem Netzwerkadapter-Set mit Qualität ist und vorallem wem eine hohe mögliche Geschwindigkeit der Adapter wichtig ist, der sollte die Netgear Powerline 1200 einmal genauer betrachten.

Installation/Einrichtung: 8 Punkte

Verbindungsstärke: 9 Punkte

Gesamtwertung: 9 Punkte von 10 erreichbaren Punkten

Anmerkung: Netgear ist vorallem durch zahlreiche Geräte für den Internetbedarf bekannt.

Da wir durch zahlreiche Tests von Netgear-Produkten in das Markenbotschafterprogramm aufgenommen wurden, wurde uns dieses Gerät freundlicherweise für einen objektiven Test zur Verfügung gestellt.

——————————————————————————————–

Name: Netgear Powerline 1200(Model PL1200)

Systeme: PC, Laptop, Tablet, Multimedia-Geräte

Preis bei Release: 119,99€

Releasedatum: 21.04.2015

Hersteller: Netgear

—————————————————————–

NETGEAR_Markenbotschafter_Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.