Pneuma: Breath of Life – Test des Xbox One Puzzle-Adventures

steamworkshop_webupload_previewfile_377765402_preview

steamworkshop_webupload_previewfile_377765402_preview

Pneuma: Breath of Life, ist ein Puzzle-Adventure, welches das erste Xbox One-Spiel mit der Unreal Engine 4 ist. Seitens der Entwickler von Deco Digital wurden einige Versprechungen für das Spiel im Vorfeld gemacht, ob mit diesem Spiel ein qualitativer Sturm ausgelöst wird oder ob dieses Spiel eher ein laues Lüftchen ist, verrät euch unser Test.

 

Story

In Pneuma: Breath of Life spielt ihr den Charakter Pneuma. Die Welt um euch herum entsteht und euer Held befindet sich ständig im inneren Monolog mit sich selbst. Ihr reflektiert in den inneren Dialogen die Welt um euch. Oftmals haben diese inneren Dialoge auch einen philosophischen Charakter, Pneuma hinterfragt selbst kleine Aspekte des Lebens und der Welt, die euch umgibt. Die gestellten Fragen bedürfen einer Antwort, da ihr aber alleine in der Welt existiert, kann kein anderer euch diese Fragen beantworten. Soviel zur Geschichte, an dieser Stelle gehen wir auf diese nicht weiter ein, es würde sonst Spoilergefahr drohen. Die Handlung ist ungewöhnlich, denn ein Spiel mit solch einer Geschichte, gab es die letzen Wochen und Monate selten. Die Story umfasst insgesamt 6 Kapitel und lässt sich nur komplett solo spielen.

pneuma0119-610

Gameplay

Überwiegend seid ihr damit beschäftigt, Rätsel und kleinere Aufgaben zu lösen. Dabei spielt ihr aus der Ego-Perspektive. Actioneinlagen oder dergleichen gibt es nicht, ihr seid die Spielzeit über damit beschäftigt Hebel umzulegen, Schalter zu drücken und ähnliches. Manche Rätsel lassen sich, in mehreren Blickwinkeln betrachtet, auf verschiedene Weise lösen. Zwar ähneln sich einige der Rätsel, doch wirklich langweilig wird es nie. An dieser Stelle sei jedoch gesagt, dass die Rätsel oftmals nicht wirklich fordernd sind. Mit ein wenig Arbeit der grauen Zellen, lassen sich die Aufgaben und Rätsel größtenteils schnell erledigen.

2668178-032659

Grafik

Bei der Grafik merkt man schnell, dass hier die Unreal Engine 4 verwendet wurde. Die Lichter wirken athmospährisch und die Lichtspiegelungen sind ebenfalls sehr gut gelungen. Auch die Räume und die restliche Architektur sind gut dargestellt worden.

maxresdefault

Sound

Da das Spiel überwiegend eher gemächlich vor sich hergeht, ist hier der passende Soundtrack zu finden. Die Musik spielt sich überwiegend im Ambient-Bereich ab, sie untermalt das Geschehen, tritt dabei aber nicht in den Vordergrund. Die englischen Sprecher sind gut gewählt und klingen stimmig. Auch hier wurde nicht viel falsch gemacht.

 

Spielspaß

Pneuma: Breath of Life ist ein Spiel, was man nicht jeden Tag zu sehen bekommt. Die technische Seite und die Story, sind hierfür die Basis, um ein Spiel zu bekommen, dass Spaß macht und über die Spielzeit fesselt.

——————————————————————————–

Fazit: Ist man auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Puzzle-Adventure und möchte man mal wider etwas smoothes, abseits von Hochleistungsautos oder bleihaltigen Feuergefechten, spielen, kann man hier zugreifen.

 

Story: 7 Punkte

Gameplay: 7 Punkte

Grafik: 8 Punkte

Sound: 7 Punkte

*Spielspaß: 7 Punkte

Gesamtwertung: 7 Punkte von 10 erreichbaren Punkten

 

Anmerkung: Entwickler Deco Digital scheint sich wohl im Vorfeld des Spiels mit Testmustern zurückgehalten zu haben, auch wir haben nach mehrmaligen Anfragen keine Rückmeldung, bezüglich eines Testmusters bekommen.

 

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtbewertung ein.

 

————————————————————————————————————–

Name: Pneuma: Breath of Life

Systeme: Xbox One, PC

Preis bei Release: 19,99€

Releasedatum: 27.02.2015

Entwickler: Deco Digital & Bevel Studios

Publisher: Deco Digital & Bevel Studios

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.