Ni no Kuni 2: Schicksal eines Königsreiches – Test der Playstation 4 Version des neuen Nachfolgers des bunten Rollensppiels

ni-nu-kuni-2-revenant-kingdom

ni-nu-kuni-2-revenant-kingdom

2013 erschien Ni no Kuni: Der Fluch der weißen Königin. Auch wenn manch ein Spieler auf den ersten Blick von der sehr bunten Optik abgeschreckt wurde, der erste Teil von Ni No Kuni war ein qualitativies Rollenspieler voller Magie in der Spielwelt. Nun steht Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreiches in den Startlöchern, jedoch mit einem Unterschied zum Vorgänger. Der Fluch der weißen Königin war ein Produkt der Zusammenarbeit von level 5 und Studio Ghibli. Nun ist HGhibili nur noch wenig am zweiten Teil beteiligt gewesen. Im nun folgenden Testbericht verraten wir euch, was dies konkret bedeutet und ob uns auch der zweite Teil von Ni No Kuni überzeugen kann. Wir testen die Playstation 4 Fassung für euch.

 

Story

Die Geschichte von Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königsreiches ist schnell erzählt. Auch wenn die Handlung natürlich auf ein junges Publikum abzielt, flach oder ähnliches wird es dabei jedoch nie. Im Gegenteil, aufmerksam die Geschichte verfolgen ist A und O beim neuen Ni No Kuni. Roland, ein Mann mittleren Alters, ist Staatsoberhaupt und wird schneller als ihm lieb ist, in eine andere Welt transportiert. Eine Rakete unbekannten Ursprungs schlägt in der ein und Roland verliert die Fassung und wird ohnmächtig. Er ist jedoch nicht tot, er wacht vielmehr erneut oder komplett neu auf. Denn er wacht im Königreich Katzbuckel auf. Das Königsreich wird nach einem Hinterhalt dem jungen König Evan entrissen. Vollkommen verdutzt, weil er nun deutlich jünger ist, gerät Roland in diesen Konflikt und ist nun an Teil der märchenhaften Welt. Der junge Evan wird also aus seinem Königsreich verdrängt und will ein Neues Gründen. Denn Gier, Missgunst sind ihm zu wider. Hier merkt man eben, dass ein junger Mensch weitaus weniger befangen und von der Welt gezeichnet ist, als ein Erwachsener. Roland begleitet ihn und so bauen die Beiden ein neues Königsreich auf. Dabei sind sie natürlich nicht alleine. An der Seite haben sie eine schlagkräftige Posse, die in jeder Lebenslage unterstützt. Die Handlung lebt von allerhand intressanten Wendungen. Auch wenn Ni No Kuni 2 auf den ersten Blick sehr kindlich gehalten wirkt, auf den zweiten Blick bemerkt man jedoch, die Geschichte steckt voller Humor und selbst Themen, wie Missgunst, Hinterhalt usw, werden nicht zu ernst und nachdenklich übernommen. Eine spaßige, abwechselungsreiche Geschichte mit einer Gruppe Charakteren, die allesamt einfach nur cool sind, steht euch in der Story von Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreiches bevor. Könnt ihr euer altes Königsreich zurück gewinnen? Das wird aus Robert und seiner „normalen“ Welt? All diese Fragen gilt es zu erkunden, zu hinter fragen und schlussendlich auch aufzulösen. Anspruchslos wird es dabei nie und so unterhält die Geschichte sehr gut. Hier kommen sowohl junge Gamer, als auch Erwachsene auf ihre Kosten.

Ni_no_Kuni_II_-_Gameplay_screenshot_2

Gameplay

Nicht nur bei den Leuten, die für den Vorgänger verantwortlich waren, unterscheidet sich Ni No Kuni 2 vom ersten Teil. Sondern auch in Sachen Kampfsysten. Das neue Kampfsystem von Ni No Kuni 2: Schicksal eines Königreiches zwingt euch dabei deutlich mehr zur Aktion. Der Vorgänger lebte von eher passiven Aktionen von euch, der zweite Teil zwingt euch mehr zum Handeln. Dabei wird das Kampfsystem nie unfair oder zu anspruchsvoll. Ihr könnt grundsätzlich stets frei unter euren Recken wählen. Das bedeutet sämtliche Leute eurer Truppe werden dabei nicht einfach nur zum Beiwerk. sondern stehen euch zur Auswahl und so nehmt ihr den Charakteren aus eurem Team, der euch eben am meisten zusagt. Natürlich spielen die unterschiedlichen Charaktere im insgesamten unterschiedlich. Wäre auch unangenhem, wenn sich alle gleich spielen würden. Ihr lauft also durch die sehr vielfältigen Areale und kämpft allerhand Kämpfe. Dabei wird auch ein weiterer Unterschied zum Vorgänger deutlich. Die eher gemächlicheren Kämpfe aus dem Vorgänger, sind überarbeitet und verändert worden. Mit mehreren eurer Charaktere, seid ihr gleichzeitig im Areal unterwegs und könnt unter einem sehr reichhaltigem Angebot von Aktionen, wie z.B Magie, oder einem großen Waffenarsenal wählen. Das Kampfsystem in Ni No Kuni II geht schnell und flott von der Hand. Dabei ist das Schlachtfeld zwar oft sehr voll, gefüllt mit euren Gegnern eurem Team und euren Naturgeistern, aber unübersichtlich wird es jedoch nie. Hier merkt man, auch an jüngere Gamer wurde gedacht. Denn gerade für eher wenige geübte Pad-Akkrobaten, ist das Kampfsystem sehr eingängig, dabei nicht flach und macht am Ende sehr viel Spaß. Natürlich kommen auch hier erwachsene Gamer auf ihre Kosten. Wir haben gerade den Punkt Naturgeister erwähnt. Diese kleinen Begleiter sind mit euch auf dem Schlachtfeld unterwegs und greifen auch auf Knopfdruck an. Diese Helfe sind eine sinnvolle Ergänzung. Insgesamt bietet das Gameplay von Ni No Kuni II viel neues und gleichzeitig gutes.

ni_no_kuni_ii_18082017_10

Grafik

Was bei Ni No Kuni II direkt ins Auge fällt, ist natürlich der quietschbunte und knuffelige Look. Die Grafik überzeugt mit satten Farben und einer stimmigen Spielwelt.

ni no kuni

Sound

Die Audiokulisse ist sehr stimmungsvoll gehalten und ergänzt die sehr schicke Grafik sehr gut. Zwar sind nicht alle Dialoge vertont worden, Gespräche werden oft in Textboxen geführt, aber die englischen Sprecher sind sehr gut. Insgesamt erweckt die Technik, sowohl in Audio-als auch bei der Optik, die Spielwelt zum Leben.

Spielspaß

Ni No Kuni II überzeugt mit einer neuen und vorallem stimmungsvollen Geschichte, die sowohl jüngere als auch ältere Gamer überzeugt. Das Gameplay überzeugt mit allerhand neuen Elementen und nimmt die Stärken des Vorgängers gekonnt auf und führt diese fort. Der schicke Grafikstil, die guten Sprecher, das eingängige Gameplay, Ni No Kuni II ist ein würdiger Nachfolger.

Unsere Wertung

Fazit: Ni No Kuni II zeigt, wie man alte Stärken fortführt und mit neuen Inhalten vermischt. Das neue Kampfsystem, die erneut hochwertige Optik und das schöne Soundgerüst und schlussendlich auch die tolle Story, sorgt insgesamt für das Urteil, Ni No Kuni II ist ein top Rollenspiel mit einer klaren Empfehlung zum Kauf.

Story: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 9 von 10 erreichbaren Punkten. *

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung: Auch bei Ni No Kuni II waren Köpfe von Studio Ghibli beteiligt. nh

9-von-10-kopie

Kurzinfos

Name: Ni No Kuni II: Schicksal eines Königreiches

Systeme: PS4, PC,

Releasedatum: 23.03.2018

Preis bei Release: 49,99 €

Entwickler: Level 5

Publisher: Bandai Namco Entertainment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.