Tales from the Borderlands. Ein Beispiel dafür, wie unterhaltsam und gleichzeitig kreativ, eine Spielreihe wie die Spieleserie Borderlands in ein neues Gewand gesteckt wird. Das haben Telltale Games mit Tales from the Borderlands ideal geschafft. Nachdem das Studio allerdings nicht mehr existiert, nehmen sich die Entwickler der Borderlands-Reihe, Gearbox Software, die Tales from the Borderlands Reihe und nun steht der zweite Teil mit dem Titel New Tales from the Borderlands in den Startlöchern. Wir testen nun nachfolgend für euch die Playstation 4 Fassung und verraten, ob das Experiment geglückt ist, dass sich Gearbox der Tales from the Borderlands zu eigen gemacht hat.

Story

Die spannende und abwechslungsreiche Story von Tales from the Borderlands spielt und das ist keine Überraschung, im Borderlands Universum. Konkret ist das neue Tales from the Borderlands angesetzt nach den Ereignissen des dritten Serienteils der Borderlands Reihe und ist keine direkte Nachfolge von Tales from the Borderlands. So abgedreht die Charaktere im Borderlands-Universum auch sind, so abgedreht, sind auch sämtliche Charaktere in New Tales from the Borderlands. Und mit den drei neuen Hauptdarstellern Octavio, Dr. Anuradha und Francine, betritt ein neues und nicht weniger leicht wahnsinniges Dreiergespann die Bühne. Und ehe sich die drei Helden versehen, führt eine neue Invasion die Charaktere zusammen und somit fällt der Startschuss für ein abgedrehtes Abenteuer voller Leben, Gesellschaftskritik und auch lebensnahen Anklängen. Und auch wie beim Vorgänger Tales from the Borderlands, entscheiden eure Taten über den weiteren Geschichtsverlauf.

Gameplay

Tales from the Borderlands ist, im Gegensatz zur „Stamm“ Reihe kein Ego-Shooter, sondern ein Adventure in Point-and-Click Marnier. Und ein Adventure, gespickt mit den bekannten QTEs, den Quick-Time-Events. Das bedeutet bis auf kleinere Momente, wo euch das Spiel die Möglichkeit zur „freien“ Erkundung des Areals gibt, lotst euch das Spiel von A nach B. Der Hauptfokus des Gameplays liegt ganz klar auf den Dialogen und euren Entscheidungen. Oder vielmehr, euren nicht durchgeführten Aktionen. Denn mitunter ist sekundenschnelle nötig. Und wenn ihr nicht handelt, handelt ihr dennoch und sämtliche Entscheidungen beeinflussen die Geschichte und ihre insgesamt fünf spielbaren Enden. Auch wenn zwar Telltale nicht für New Tales from the Borderlands verantwortlich sind, schaffen es Gearbox Software sehr gut, die geistige Handschrift des früheren Entwicklers weiterzuführen. Und so spielt sich New Tales from the Borderlands nicht nur sehr unterhaltsam und ist sehr spannend, sondern fesselt bis zum Ende. Denn wie es bei den Spielen von Telltale oder den geistigen Grundlagen der Titel des Ex-Entwicklers gang und gäbe ist, sind es vor allem die Geschichten, die Menschen und ihre Emotionen das, was den enormen Reiz ausmacht. Und hier macht New Tales from the Borderlands keine Ausnahme.

Grafik

Borderlands lebt vom Cel-Shading Look. Die körnige Grafik gepaart mit sehr farbenfrohen Bildern, das ist das optische Merkmal der Borderlands-Reihe. Und dieser Look setzt sich auch bei New Tales from the Borderlands fort. Die Grafik läuft flüssig und spielt die optischen Stärken des Vorgängers Tales from the Borderlands fort.

Sound

Ähnliche Qualität, liefert euch auch die Audioseite von New Tales from the Borderlands. Zwar bekommt ihr keine deutsche Synchro geboten, die englische Sprachausgabe ist dennoch enorm passend und die Sprecher sind gut gewählt. Technisch ist New Tales from the Borderlands absolut solide und qualitativ.

Spielspaß

New Tales from the Borderlands weiß bis zur letzten Sekunde zu fesseln. Auch wenn der Entwickler gewechselt hat, trotzdem merkt man nicht, dass Telltale Games nicht mehr Entwickler des Titels sind. Die Charaktere, die Spielwelt, die Emotionen, die qualitative Technik, all das fesselt bis zum Ende. Besonders die Tatsache, dass eure Entscheidungen die Story mit ihren zahlreichen Enden beeinflussen, trägt enorm zum Spielspaß und zur Dauermotivation bei. Dabei bietet euch New Tales from the Borderlands Facetten, die ihr in den eigentlichen Titeln der Borderlands Reihe so nicht erlebt.

Unsere Wertung

Fazit: New Tales from the Borderlands ist eine gelungene Fortsetzung des Titels aus dem Hause Telltale, aus der Feder von Gearbox Software. Eine spannende, fesselnde und abwechselungsreiche Software gepaart mit einer absolut soliden Technik und einem facettenreichen Gameplay, sorgen für unterhaltsame Stunden und ein Abenteuer, welches ihr so schnell nicht vergessen werdet.

Story: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 8  von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung: New Tales from the Borderlands stammt von Gearbox

Kurzinfos

Name: New Tales from the Borderlands

Systeme: PC, Switch, Xbox Series, Xbox One, PS4, PS5

Releasedatum: 21.10.2022

Preis bei Release: 49.99 €

Entwickler: Gearbox Software

Publisher: 2K Games

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.