Milestone ist für seine zahlreichen Rennspiele bekannt. Egal ob es Ride oder die alljährliche Simulation auf dem Asphalt MotoGP ist. Was im echten Leben mit seinen Rennen im Rahmen der MotoGP Jahr für Jahr für spannende Rennen sorgt, wird auch in diesem Jahr digital von Milestone erschaffen und nun steht das neueste Rennspiel passend zur MotoGP aus dem Hause Milestone für die Playstation 4 in den Startlöchern. Unser Testbericht verrät euch nun, ob dieses Spiel als Erster ins Ziel fährt oder ob dieses Spiel ganz klar auf dem letzten Platz rangiert.

 

Story

MotoGP19 ist euer spielgewordenes Abenteuer auf der Motorrad Weltmeisterschaft. Dementsprechend ist es natürlich keine Überraschung, dass euch in diesem Spiel bei der Story ein Karrieremodus erwartet. So müsst ihr euch zu Beginn euren eigenen Fahrer zusammenbauen und bringt so zu Beginn des Spiels bereits eure erste eigene Note in MotoGP 19. So mausert ihr euch in diesem Modus zum besten und preisgekrönten Fahrer. Natürlich ist jedoch der Karrieremodus nicht der einzige Modus, der euch im neuen MotoGP erwartet. Wenn ihr es dabei eher schnell mögt, könnt ihr im schnellen Spielen in Bruchteilen von Sekunden ein Rennen fahren, ohne wirklich ausufernde Einstellungen vorher treffen zu müssen. Das Karrieremodus ist hier ganz klar eher dafür geeignet, wenn ihr mehr in die MotoGP einsteigen und tiefer eintauchen wollt. Euren Fahrer könnt ihr in einem eigenen Menü nachträglich noch anpassen und verändern. So sind die Entscheidungen, die ihr für die Ausstattung eures Fahrers trefft, nicht in Stein gemeißelt und final. MotoGP 19 ist die virtuelle Umsetzung des alljährlichen Rennevents mit einer enormen Anhängerschaft weltweit. Und natürlich kann MotoGP dadurch auch auf eine lange Historie zurück blicken. Diese Tatsache wird nun auch in MotoGP 19 aufgegriffen und mit dem historische Herausforderungen Modus, spielt ihr bekannte Rennen aus der Historie nach, natürlich auch entsprechend in der Haut des jeweiligen Fahrers. Dieser Modus ist nicht nur eine qualitative Neuerung, sondern lässt gleichzeitig Neulinge in der MotoGP Welt Fuß fassen und alte Hasen, können hier mühelos in Erinnerungen schwelgen. Auch wenn in der diesjährigen Fassung der Manager Modus fehlt, wird er durch den historische Herausforderungen Modus nicht einfach nur ersetzt und ausgetauscht, sondern durch einen qualitativen Modus ergänzt. Natürlich ist auch ein vielfältiger Online Modus enthalten, hier tretet ihr gegeneinander in verschiedenen Modi an und findet heraus, wer der bessere Fahrer ist. Genug Modi sind vorhanden, um euch stundenlangen Spielspaß zu bescheren. Euch begegnen im Spiel Rennhelden wie z.B. der weltbekannte Valentino Rossi, um nur ein Beispiel hier zu nennen.

Gameplay

Das neue MotoGP lässt euch auch in diesem Jahr im Sitz von Motorrädern Platz nehmen. Diese Maschinen sind nicht nur ordentliche fahrbare Untersätze, sondern sie benötigen auch eine entsprechende Lenkung. Und hier wird die Brücke zum Gameplay geschlagen. Denn natürlich könnt ihr in MotoGP 19 nicht einfach fahren wie ihr wollt, sondern ihr müsst mit der Zeit hier Routine bekommen, wie weit ihr welche Kurven schneiden und auch fahren könnt. Wenn ihr euch hier verschätzt, ist ein Unfall gerne mal unausweichlich. Aus anderen Rennspielen werdet ihr bereits die Linie auf dem Boden kennen, die sich entsprechend eurer aktuellen Fahrweise vor Kurven färbt. So kennzeichnet euch das Spiel auf Wunsch durch diese Linie auf dem Boden, ob ihr gerade in einem richtigen Winkel die Kurve anfahrt oder ob ihr hier bereits falsch die Kurve angeht und dadurch sehr schnell ein Unfall daraus resultieren könnt. Gerade wenn ihr eure jeweilige Maschine aus den zahlreichen Motorrädern ausfahrt, kann es hier mitunter sehr kniffelig sein, auch bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle zu behalten. Mit der Zeit lernt ihr jedoch sehr schnell, wie ihr euer Fahrzeug handhaben müsst. Wie oben bereits erwähnt, könnt ihr euren Fahrer im neuen MotoGP nach Herzenslust ausstatten und dem Fahrer so eine persöhnliche Note geben. Ihr könnt aber auch darüber hinaus kreativ werden, denn im neuen Editor könnt ihr eure Helme nach Herzenslust gestalten und so stylische Designs erschaffen. So könnt ihr euren Fahrer nicht nur entsprechend gestalten, sondern auch einen eigenen Helm erschaffen. Hier lebt MotoGP 19 von der Community, denn Gamer lassen sich auch hier eine große Anzahl sehr kreativer Designs einfallen, die dann den Helm zieren.  Unter den zahlreichen Kategorien und Fahrzeugen wählt ihr also das Gefährt, welches ihr für das nun anstehende Rennen verwenden wollt. Mitunter ist es leider in solchen Rennspielen der Fall, dass die KI hier nicht immer klug agiert. Die im Vorfeld von Entwickler Milestone angekündigte neue KI merkt man innerhalb der Rennen tatsächlich. Denn eure Gegner lernen dazu und agieren so dynamischer, als es bei vorherigen Teilen der Fall war. So kann und wird es euch passieren, dass ihr nicht umbedingt zwei mal die Chance habt, durch eine Lücke bei euren Gegnern hindurch zu fahren. Und ihr werdet auch das ein oder andere Mal von euren Gegnern überholt, da sie ebenfalls durch eure Fahrweise dazu lernen und euch jeden teilweise noch so kleinen Fehler übel nachsehen. So verkommt MotoGP 19 nicht zu einem Rennspiel, bei dem ihr einfach in jedem Rennen ins Ziel fahrt und das wars, vielmehr fordert euch das Spiel eure Rennfähigkeiten ab und fördert diese Fähigkeiten gleichzeitig auch. Jedoch ist auffällig, dass eure Gegner als KI deutlich waghalsiger und aggressiver fahren. So muss es nicht unbedingt an euch liegen, wenn ihr einen Unfall baut. Vielmehr kann auch die gegnerische KI Schuld daran sein, wenn ihr einen Unfall baut. Dadurch kommt ein gewisser Anspruch an euch ins Spiel. Die Steuerung geht dabei flüssig von der Hand und legt euch hier keine Steine in den Weg. Denn natürlich wäre es hier fatal, wenn ihr durch eine hakelige Steuerung den Gegnern nicht wirklich etwas entgegen zu setzen hättet.

Grafik

Hier erkennt man, dass Milestone sich die Kritik der Vorgänger zu Herzen nimmt und daran arbeitet. So wirken die Sonneneffekte auf den Rennstrecken schick und die Texturen werden Jahr für Jahr besser. Die Fahrzeuge sind detailliert dargestellt und gut modelliert. Das Spiel kommt, bis auf sehr vereinzelte Ruckler, ohne technische Patzer aus.

Sound

Ein Rennspiel wie MotoGP, lebt von satten und röhrenden Motorsounds. Und das bekommt ihr bei der Akustik in MotoGP 19 auf die Ohren. So habt ihr zwar in den Rennen keinen eigenständigen Soundtrack, trotzdem bekommt ihr durch die Sounds eures Fahrzeugs und der Fahrzeuge eurer Gegner Druck auf die Ohren. Technisch spielt MotoGP 19 im soliden Mittelfeld, hier merkt man eine Entwicklung im Zeitraffer.

Spielspaß

MotoGP 19 ist die digitale Version vom MotoGP und hier dürfen dadurch natürlich für Rennspiel Puristen und Rennspiel Neueinsteiger auf ihre Kosten kommen. Man merkt deutlich, dass Milestone an den Kritikpunkten der letzten Jahre gearbeitet haben. So wirkt alles insgesamt runder und die Technik wird von Jahr zu Jahr besser. Durch die enthaltenen Spielmodi und den sehr nahen Bezug zum realen Vorbild, sorgt MotoGP definitiv für stundenlangen Spiel-und Dauerspass. Der umfangreiche Karriemodus ist genau Garant für stundenlangen Spaß, wie der neue historische Herausforderungen Modus. Aber nicht nur die Modianzahl überzeugt, auch durch die neue KI, die dynamischer ist, kommt Spielspaß auf.

 

Unsere Wertung

Fazit: Das neue MotoGP fährt als einer der ersten im Rennen ins Ziel. Das liegt zum einen an dem gut implementierten Bezug zum realen MotoGP, zum anderen an den zahlreichen Modi, die auch mit Neuerungen aufwarten können. Das Gameplay ist durch Neuerungen, wie eben die neue KI, anspruchsvoller und bietet gleichzeitig Tiefgang. Durch seine verbesserte Technik und den insgesamt runderen Eindruck, können wir euch MotoGP 19 nur ans Herz legen.

Story: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 7 von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 7 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 8 von 10 erreichbaren Punkten. *

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung:  Entwickler Milestone ist für zahlreiche Versoftung der MotoGP 19 verantwortlich.

Kurzinfos

Name:  MotoGP 19

Systeme: PS4,  Nintendo Switch, Xbox One

Releasedatum: 06.06.2019

Preis bei Release: 49,99 €

Entwickler:  Milestone SRL

Publisher: Bandai Namco

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.