Das letzte Life is Strange mit dem Titel True Colors, erschien vor einigen Monaten. Auch wenn das Spiel in Kapitel angeorndet ist, trotzdem ging das Entwicklerstudio bei diesem Titel einen etwas anderen Weg, als beim ersten Teil der Reihe. Denn die einzelnen Kapitel des ersten Teils wurden erst nach und nach veröffentlicht. Das war bei True Colors anders, denn alle Kapitel waren direkt verfügbar. Und das Entwicklerstudio hat nun in einem Interview verraten, anscheinend will man sich diese Struktur so beibehalten. Offiziell heißt es:

ich kann mir nicht vorstellen, dass wir zu dem episodischen Modell zurückkehren. Die Reaktion war sehr positiv. Ich denke, wir haben darauf geachtet, die episodische Struktur beizubehalten, denn das scheint den Spielern zu gefallen. Das ist alles Teil der DNA von Life is Strange. Wie Sie sich vorstellen können, war das eine Entscheidung, über die wir viel gesprochen und über die wir uns den Kopf zerbrochen haben, aber ich denke, im Nachhinein war es die richtige Entscheidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.