Derzeit macht ein Gerücht die Runde, welches vor allem Xbox One Gamer in Sachen Halo Infinite sicherlich, sofern es stimmt, unglücklich macht. Denn laut angeblichen Insider-Infos fresse die technische Optimierung von Halo Infinite doch mehr Ressourcen, als vorher angenommen. Daher debattiere 343 Industries derzeit wohl intern über ein mögliches Einstellen der Xbox One Unterstützung und auch eine Verschiebung auf 2022 sei möglich. Treffen diese Infos zu, bedeutet das einen Wermutstropfen für Xbox One Gamer. Da diese Infos jedoch nicht offiziell sind, sollten sie noch mit Vorsicht betrachtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.