f1-1

Formel 1. Jedes Jahr finden die Rennen der Formel 1 ein sehr großes Interesse in den Medien und da überrascht es auch nicht, dass entsprechend Videospielversoftungen erscheinen. Wie in diesem Fall steht nun F1 2016 für die Xbox One in den Startlöchern und daher wollen wir euch im nachfolgenden Testbericht verraten, ob der neueste Ableger der Rennspielreihe als Sieger ins Ziel fährt oder aber, ob das Spiel eher als letzter ins Ziel fährt.

 

Story

Natürlich stehen euch in F1 2016 eine Vielzahl von Modi zur Auswahl, in denen ihr euch auf dem Asphalt austoben könnt. Wahlweise stehen euch Einzelrennen zur Verfügung. Wie es der Name villeicht schon verrät könnt ihr hier schnell ein Rennen nach Belieben fahren. Bevor ihr jedoch in euer Auto steigt und losheizt, müsst ihr erst euren eigenen Fahrer erstellen und im Zuge dessen, euren Sponsor wählen. Auch wenn man villeicht denken mag, dass die Wahl des Sponsors keinen Einfluß auf euer Spiel habe, in Wirklichkeit ist dies nur teilweise der Fall. Je nachdem welchen Sponsor ihr wählt, werden euch verschiedene Ziele gesetzt und manch ein Sponsor ist mehr auf einen schnellen Sieg von euch aus, als villeicht ein anderer. Eine WM, verschiedene Quallyfing-Rennen oder aber, natürlich auch ein Multiplayer, ihr bekommt genug Modi und vorallem auch Rennen an die Hand, um euch als Fahrer zu beweisen. Idealerweise seid ihr natürlich bereits vor allen anderen ins Ziel gefahren.

f1-2

Gameplay

In F1 2016 werdet ihr belohnt. Ihr werdet mit den sogenannten Ressourcen-Punkten belohnt. Wenn ihr euch ein gutes Stück gegen eure Gegner durchsetzt oder wenn ihr auf die Rückspulfunktion verzichtet in den Rennen, bekommt ihr entsprechend Punkte. Diese könnt ihr für neue Teile für euer Auto nutzen. Somit stellt sich ein gewisses Gefühl der Belohnung ein, da ihr etwas für eure Leistungen innerhalb eines Rennens erhaltet. Eure hart erfahrenen Punkte könnt ihr dann in verschiedene Teile stecken, die dann euer Auto im Idealfall verbessern. Und gerade bei der Auswahl der Teile kann F1 2016 mit einer enormen Anzahl von Gegenständen punkten. Natürlich hat eure Wahl der Teile einen gewissen Einfluß auf euer Fahrverhalten. Was jedoch vom Grundtyp her positiv ist, ist das Handling und demnach die Steuerung von F1 2016. Das Spiel steuert sich flüssig, eure Eingaben werden ohne wenn und aber umgesetzt. Wie es sich für eine gute Rennspielsimulation gehört, werdet ihr vom Handling her keine Steine in den Weg gelegt bekommen, sehr angenehm. Innerhalb der Rennen kommen Tipps via Funk und diese sorgen für ein gewisses authentisches Flair, da man hier merkt, man spielt nicht nur ein Spiel mit der Formel 1 als Thema, sondern man ist selber Teil der Formel 1 im Auto. Die Gegner in den Rennen, auch wenn sie nur KI sind, lassen euch keinen Fehler durchgehen, sondern nehmen dann euren Platz ein. Unfair werden eure Gegner jedoch nie, vielmehr sorgen eure Kontrahenten für einen angenehmen Anspruch in den Rennen. Um euch an vielen Stellen was Gefühl von „richtiger“ Formel 1 zu vermitteln, fahrt ihr selbstständig in die Boxengasse und lasst dies nicht vom Computer machen. Auch wenn ihr villeicht so nicht fahren solltet, fahren euch Widersacher teilweise etwas aggresiv und versuchen euch so einem Platz 1 streitig zu machen. Bis auf teilweise längere Ladezeiten, gibt es im Gameplay nichts groß negatives zu vermelden.

f1-3

Grafik

Die Texturen sind solide, auch die Autos sind schön gestaltet und so kommt hier Formel 1 Feeling auf. Sehr angenehm ist auch die Tatsache, dass das Spiel kaum von Rucklern ausgebremst wird.

f1-4

Sound

Auch die Soundseite kann überzeugen. Mit guten Motorsounds und guten Sprechern, kann man die Technik im insgesamten als solide bezeichnen.

Spielspaß

Durch die enorme Anzahl an Rennen, die vielfältigen Verbesserungsmöglichkeiten für euer Auto, die kleinen aber stimmungsvollen Ecken, die euch an die reale Formel 1 erinnern, lasssen Spielspaß und Dauermotivation aufkommen.


 

Fazit: Mit F1 2016 hat Codemasters ein gutes Spiel releast, welches keinesfalls nur ein lauer Aufguss von F1 2015 ist, sondern durch eine gute Technik, eine Menge Rennen und Modi und flüssigem Gameplay ist F1 2016 jedem Rennspielfan zu empfehlen.

Story: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 7 von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 7 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 8 von 10 erreichbaren Punkten. *

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

8

Anmerkung: Die Limited Edition beinhaltet ein zusätzliches Car Pack


 

Name: F1 2016

Systeme: Xbox One, PS4, PC

Preis bei Release: 49,99 €

Releasedatum: 19.08.2016

Entwickler: Codemasters

Publisher: Koch Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.