Feudale Zeiten und eine enorme Masse an Gegnern. Das steht bereits seit zahlreichen Jahren für eine Spielreihe: Dynasty Warriors. Gegen eine fast schon unzählbare Anzahl von Gegnern gleichzeitig zu kämpfen und dabei verschiedenste Charaktere nutzen zu können, das weiß bereits seit Jahren jedes Mal für Begeisterungsstürme bei Fans zu sorgen. Und Dynasty Warriors ist nun zurück. Mit Dynasty Warriors 9: Empires, steht uns der neueste Ableger der Reihe für u.a die Playstation 4, in den Startlöchern. Wir testen nun für euch die PS4-Fassung und verraten euch, wie sich der neue Serienteil in der Praxis schlägt.

Story

Wie seine zahlreichen Vorgänger, führt uns auch das neue Dynasty Warriors 9: Empires in einen Abschnitt Chinas Geschichte, in die Zeit der großen Reiche und vor allem in eine Zeit, in der sich die unterschiedlichen Reiche bekämpfen. Dies ist ein Faktor, der bereits seit Beginn der Reihe auch Leute in den Bann gezogen hat, die Bezüge auf die reale chinesische Geschichte. Zwar nimmt sich die Reihe, da ist das neue Dynasty Warriors auch keine Ausnahme, künstlerische Freiheiten, trotzdem werden hier wieder die alten gekonnten Stärken der Reihe genutzt und verwendet. So fühlen sich Fans und Kenner der Reihe nicht nur direkt heimisch, auch Neulingen in der Reihe, wird dadurch ein leichter Einstieg ermöglicht. Der Beinahe Empires deutet es vielleicht an, dieser neue Dynasty Warriors Ableger ist deutlich taktisch betonter, als die Titel der Reihe ohne Beinamen. Das bedeutet, ihr seid zu einem nicht gerade kleinen Teil im Spiel damit beschäftigt, eure Truppen zu delegieren und mehr auf dem Reißbrett euer neues Imperium zu planen, als es komplett selber in die Hand zu nehmen und nur zu erobern. So wird das actionreiche Musou-Prinzip durch Taktik ergänzt. Aber natürlich werdet ihr nicht dazu verdonnert, nur ein General, als ein Kämpfer, zu sein. Im Eroberungsmodus erlebt ihr den großen Zeitabschnitt chinesischer Geschichte selber, verschiedene Kapitel inklusive. Durch diesen Eroberungsmodus bekommt ihr zudem einen relativ umfangreichen Abriss historischer Geschichte. Dynasty Warriors 9: Empires ist ein reines Singleplayer-Spiel.

Gameplay

Bevor wir uns auf das digitale Schlachtfeld begeben, bewegen wir uns noch in den Menüs. Das Spiel bietet euch nicht nur eine umfangreiche offene Welt, die ihr selbstständig in den jeweiligen Kapiteln bereisen könnt, sondern liefert euch auch einen umfangreichen Charakter-Editor. Hier könnt ihr euren eigenen Krieger nach Herzenslust gestalten und auch ausbauen. Denn natürlich entwickelt sich euer Charakter mit der Zeit weiter und Erfahrungspunkte können in die Charakterentwicklung gesteckt werden. Koei Techmo und Omega Force schaffen es in Dynasty Warriors 9: Empires Action, Taktik und auch Rollenspiel-Elemente miteinander zu verbinden. So verkommt euer Spielerlebnis nicht nur aus Planung und Kämpfen, sondern ihr könnt euren ganz eigenen Spielstil finden, der umfangreiche Charakter-Editor ist nur ein Beispiel. Aber natürlich wäre Dynasty Warriors nicht Dynasty Warriors, wenn der neueste Teil der Reihe nicht wieder mit einer schier endlosen Anzahl an Charakteren aufwarten würde. Dabei sind natürlich zahlreiche Lieblinge der Fans aus der Reihe inklusive, die oft historischen Vorbildern entsprechen. Wenngleich das neue Dynasty Warriors euch zu weniger Kampf auf dem Schlachtfeld „verdonnert“, so sind die Schlachten trotzdem actionreich und spaßig. Hier kommt wieder das leicht süchtig machende Musou-Spielprinzip zum Tragen. Das bedeutet, auf dem jeweiligen Schlachtfeld kämpft ihr euch mit eurem jeweils gewählten Helden durch Unmengen an Feinden. Jeder Charakter greift mit anderen Attacken an und der obligatorische Superangriff, ist natürlich auch wieder mit von der Partie. Die Steuerung ist auch beim neuen Dynasty Warriors nicht überladen, bietet dennoch Tiefgang. Machen wir uns nichts vor. Die Reihe hat seit eh und je eine gewisse Gleichförmigkeit, zumindest was das Gameplay angeht, stets für sich verbuchen können. Aber gerade die Einfachheit und partiell auch vorhandene Stumpfheit, macht seit frühen Teilen der Serie die Faszination der Reihe aus. Und diese Stärken spielt Dynasty Warriors 9: Empires, gekonnt wieder aus. Insgesamt ist das Gameplay im neuen Dynasty Warriors zwar auf vertrauten Pfaden unterwegs, trotzdem bekommt es auch kleinere sinnvolle Ergänzungen. Die partiellen Elemente einer offenen Spielwelt gepaart mit der Möglichkeit, z. B. kleinere Aufträge erledigen zu können, lockert das bekannte Spielprinzip clever und unterhaltsam auf. Altbekanntes und in der Reihe geschätztes, wird durch Neuerungen ergänzt. Zwar verbringt ihr im neuen Ableger der Reihe weniger Zeit auf dem Schlachtfeld, trotzdem fällt dies nicht negativ sonderlich auf.

Grafik

Auch wenn das neue Dynasty Warriors nicht ruckelt und flüssig läuft, trotzdem wäre hier und dort noch Luft nach oben gewesen. Die Landschaften sind teilweise etwas trist und die Texturen, hätten ebenfalls einen Sprung ins Jahr 2022 vertragen können. Grafisch ist der Titel solide, jedoch keine Granate.

Sound

Die Soundkulisse ist solide und wartet mit u. a. stimmiger Musik auf. Typisch für die Reihe ist das einzig deutsche Element in der Sprachausgabe die Untertitel. Technisch wäre insgesamt zwar noch Luft nach Oben, trotzdem überzeugt der Titel mit einer soliden Technik

Spielspaß

Dynasty Warriors 9: Empires, verbindet Altbekanntes mit neuen Elementen. Der umfangreiche Charakter-Editor, um ein Beispiel zu nennen, überzeugt und lockert das Spielprinzip angenehm auf. Durch die taktische Komponente, kommt Abwechselung in den Spielfluss und verfrachtet euch durchaus auch eher hinter das strategische Reissbrett, als aufs Schlachtfeld. Die Momente, in denen ihr auf dem Schlachtfeld unterwegs seid, sind jedoch von Action und Spielspaß in bester und actionreicher Musou-Marnier. Fans der Reihe werden sich, nicht zuletzt durch die vielen Trademarks der Reihe, direkt heimisch fühlen. Aber Neueinsteiger in der Reihe, bekommen einen direkt und einfachen Einstieg geboten. Das erzeugt Spielspaß und Motivation für unzählige Stunden.

Unsere Wertung

Fazit: Mit Dynasty Warriors 9: Empires, liefern Koei Techmo und Omega Force einen spaßigen und würdigen neuen Ableger der beliebten Spielreihe für die Playstation 4. Zwar ist das Spiel leider technisch nur im soliden Bereich, trotzdem läuft der Titel stabil und leidet nicht unter FPS Einbrüchen, trotzdem kann es durch sein Gameplay mit gleichzeitig gepaarter Dynasty Warriors Kost überzeugen. Für Fans der Reihe und die Gamer, die es noch werden wollen, in jedem Fall ein Kauf bzw. einen näheren Blick wert.

Story: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 7  von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 7 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 7 von 10 erreichbaren Punkten.

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung: Erstmalig erblickte die Reihe 2001 das Licht der Welt.

Kurzinfos

Name: Dynasty Warriors 9: Empires

Systeme: PS5, PS4, Xbox One, Xbox Series, PC, Switch

Releasedatum: 15.02.2022

Preis bei Release: 49.99 €

Entwickler:  Omega Force

Publisher: Koei Techmo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.