DLC´s in Videospielen – Ausbeutung oder sinnvolle Investionen?

moma-museum-modern-art-new-york-videospiele-kunst

Die meisten kennen es und viele sind bei dem Thema zweigespalten. Es geht um DLC´s. Download Content, welcher das Spiel um einige neue Inhalte erweitern soll. Es gibt natürlich auch gratis Content, aber viele der DLC´s sind kostenpflichtig. Auch gibt es das Problem, dass viele der kaufbaren Zusatzinhalte ihr Geld nicht Wert sind. Horende Summen für nur wenige neue Inhalte zu bezahlen, mittlerweile scheint dies für einige Publisher ein adäquates Mittel zur zusätzlichen Gewinnmaximierung zu sein. Auf welchem Rücken wird dies ausgetragen? Natürlich auf dem Rücken von uns, den Gamern. Natürlich gibt es aber auch lohnenswerte Spiele, welche jeden Cent für einen download Content wert sind. Nehmen wir das Special von The Walking Dead von Telltale Games. Episode 1 ist kostenpflichtig und dient als Menü für die weiteren Episoden. Diese sind zwar auch käuflich zu erstehen, aber da ist jeder Cent gerechtfertigt.  Mit packender Inszenierung und einer tollen Story wusste The Walking zu überzeugen. Und obwohl keine der Episoden der Gratis war. Unter´m Strich war deswegen jeder Cent gerechtfertigt, weil man merkte, dass nicht nur der Rubel rollen soll, sondern auch für ein Entgeld den Gamern etwas geboten werden soll.

the_walking_dead_6

Aber leider sind auch Publisher da anderer Meinung. Nicht selten wird eine hohe Summe für neue Inhalte verlangt, welche dann kaum etwas neues ins Spiel einbringen oder die Daseinsberechtigung des DLC´s zurecht angezweifelt werden kann. Durch den zunehmenden Einsatz des Internets im Bereich der Konsolenspiele, gewannen die DLC´s mehr und mehr an Bedeutung und Wichtigkeit für viele Publisher. Früher auf Konsolen ohne häufige Online-Anbindung war dies ein eher unbekanntes Terrair. Damals war offline zocken eher geläufig und vorallem waren Spiele früher vollständig. Heute müssen teilweise noch DLC´s gekauft werden, um alle Inhalte nutzen zu können. Von Inhalten, die bereits ab Werk auf der Disc vorhanden sind, aber nur mit einem gekauften Inhalt freizuschalten sind, ganz zu schweigen. Ich finde diese Entwicklung teilweise bedenklich. Früher war das Ziel den Gamer mit allen Inhalten des Spiels zu versorgen, heute gewinnt das Geld in Sachen Inhaltspolitik mehr und mehr an Bedeutung.

Was meint ihr dazu? Ihr seid gerne eingeladen, eure Meinung in die Kommentare zu posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.