Das Jahr 2020 steckt zwar immernoch inmitten der Corona-Krise, hat dennoch vor allem im Lockdown im März, April und Mai 2020 unsere Gesellschaft grundlegend auf den Kopf gestellt. Während der Großteil der Arbeitnehmer in Kurzarbeit geschickt wurden, Menschen reihenweise arbeitslos wurden und dadurch mehr und mehr Zeit zuhause verbringen mussten, hat jedoch diese Zeit auch etwas gutes an sich gehabt. Viele Leute haben sich dem Bereich Lebensführung und durchaus auch der Esoterik geöffnet. Die Frage nach der eigenen Identität und wie weit die nächste Zeit durch bestimmte Ergeignisse geprägt ist, sind hier nur zwei Fragen. Dabei sind Tarot-Karten, bei allem Ruf den diese wirksamen Karten bei vielen Leuten leider haben, ein wirksames Instrument zu sich zu finden und Dinge zu finden, wie einen etwas über sich verraten, was man vielleicht so vorher nicht wussten. Heute stellen wir euch mit dem Thoth Tarot in Gold Edition, dem Gilded Reverie Deck, der Pendel-Box für Einsteiger und des großen Praxisbuches für Tarot von Lilo Schwarz einige Produkte aus dem Portfolio des Verlages Königsfurt Urania vor, unser Testbericht gibt euch einen Einblick in die eben genannten Produkte.

 

 

Das große Tarot-Praxisbuch von Lilo Schwarz

Bevor wir euch dieses Buch näher vorstellen, wollen wir euch einen kurzen Abriss in Sachen Tarot geben. Tarot-Karten haben eine lange Geschichte. Auch wenn die heuzutage sehr beliebten Karten erst einige Jahrhunderte vor allem als ursprünglich Spielkarten bekannt sind, gibt es bereits zu Zeiten der Mamelucken im 13. Jahrhunderten Vorläufer der heutigen Karten. Dabei gibt es natürlich heutzutage eine schier unendliche Anzahl an verschiedenen Decks, verschiedenen Stilen und auch anderen Bedeutungen. Während jedoch Zeichungen der Mamelucken im Kern den Weg des Tarots in der heutigen Form entscheidend geprägt haben, so sind Münzen, Stäbe, Schwerter und Kelche auch in den heutigen Tarots ein wichtiges Element. Den Weg in die breite Öffentlichkeit hat Tarot vor allem durch Arthur Edward Waite gefunden, der seines Zeichens Mitglied im hermetic of the golden dawn, der 1887 in England gegründet wurde, war. Gemeinsam mit der Grafikerin Pamela Coleman Smith entwickelte das Deck, welches lange Zeit Rider-Waide-Smith Deck bekannt war. Smith und Waite haben einige Inhalte des klassischen Tarots verändert und damit Tarot zunehmend für mehr und mehr Leute zugänglicher gemacht, die Karten zur Selbstfindung oder als Wahrsagekarten zu verwenden.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das Tarot-Blatt besteht in der Regel aus 78 Spielkarten. 22 davon sind die sogenannten Trümpfe oder große Arkana, große Geheimnisse, genannt. Die restlichen 56 Karten sind die kleinen Arkana, also kleinen Geheimnisse. Die großen Arkana sind dabei vor allem als Archetypen zu sehen. Archetypen gehen auf die Lehren von Sigmund Freuds Schüler C.G Jung zurück. Seine Lehren besagen, dass in uns alle gewissen Rohformen existieren und von einer Generation in die nächste Generation weitergegeben werden. Die 22 großen Arkana sind dabei bedeutende Etappen im Leben. So steht die Karte 0, der Narr, als Anfang von allem, während zb die Karte 11, Gerechtigkeit, für das Fällen von rationalen Entscheidungen geht. Im Gegensatz dazu stehen die kleinen Arkana mit ihren 56 Karten. Diese gliedern sich in Hofkarten, Page, König, Königin, und Ritter jeweils in vier Elementen und insgesamt jeweils einem Ass. Jedes Element besteht aus einem Ass und jeweils neun weiteren Karten. Hierzu kommen dann die Hofkarten, vier pro Element. So stehen die Stäbe für Feuer, das Schwert für Luft, die Münzen oder auch Pentakel für die Erde und der Kelch für Wasser. Ihr merkt, Tarot bietet in der Waide-Smith Version eine enorm vielfältige Symbolik mit Bezügen auf Alchemie, Esoterik, Astrologie usw. Und gerade diese Vielfältigkeit bietet zwar enorme Chancen sich selbst und die Zukunft besser zu erkunden, dennoch ist natürlich ausführliches Wissen über die Symbolik und die Karten notwendig. Genau hier kommt das große Tarot Praxisbuch von Lilo Schwarz ins Spiel. Lilo Schwarz ist eine eine versierte Expertin u.a im Tarot und liefert mit diesem Buch enorm vielfältges Wissen über die Karten, deren Symbolik. Herkunft und auch deren Aspekte unter psychologischen Gesichtspunkten. Tarot ist mehr als nur „Humbug“, als das Klischee was Jahrmarktleger und Konsorten so mühsam hevorgerufen haben. Auf 272 Seiten legt die Autorin ein enorm vielfältiges Grundlagenwerk hin, welches keinen besseren und vielfältigeren Einstieg in das Tarot in der Version Waide-Smith bescheren könnte. Zusätzlich dazu erfreut es sehr, das Buch ist mit seinem wertigen Umschlag, den großen Seiten und generell der Verarbeitung auch qualitativ sehr gut verarbeitet. Das macht doppelt Freude beim Lesen. Im Verlag gibt es auch entsprechende Sets direkt mit den dazugehörigen Karten, geschrieben mit einem Begleitbuch von der Autorin.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Die Gilded Reverie Expanded Edition

Wer sich mit Tarot beschäftigt, wird früher oder später auch auf die Lenormand Karten stoßen. Diese Karten erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit auf der ganzen Welt, besitzen jedoch eine andere Symbolik und dadurch auch Auslegungsweise. Madame Marie Anne Lenormand, geboren 1772, war eine bekannte französische Wahrsagerin. Zu ihren Lebzeiten hat sie ihr eigenes Kartendeck entwickelt, welches posthum dann veröffentlicht wurde und dadurch den Weg in die Welt fand. Das Deck des Gilded Reverie, übersetzt goldene Träumerei, ist vom britischen Künstler Ciro Marchetti gezeichnet worden. Die Grundaussage des Lenormand bleibt in den Karten enthalten, ist jedoch durch Marchettis Umsetzung farbenfroh, lebhaft und zeitgemäß. Nicht nur dass die Karten mit enorm schönen Bildern aufwarten und dadurch ideale Legemöglichkeiten bieten, Königsfurt Urania liefert mit diesem Deck eine schicke kleine Box, in der die Karten aufbewahrt werden können. Um einen Einstieg ins Lenormand zu ermöglichen, befindet sich auch ein kleines Buch im Lieferumfang mit Legemethoden und Kartenbedeutungen. Die Kartenbox besitzt einen Magnetverschluss und besitzt durch Goldfolierung an den Seiten und des dicken Papier, aus dem Karten gefertigt sind, alleine schon in Sachen Verarbeitung und Optik Qualität.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Wir wollen euch an dieser Stelle einen kleinen Lenormand Exkurs geben. Die Karten von Madame Lenormand besitzen eine andere Symbolik und dadurch auch andere Bilder. Traditionell besteht das Lenormand aus 36 Karten wie z. B. Reiter, Kreuz, Ring oder Schlange. Ihr merkt vielleicht bereits an dieser Stelle, die Karten von Madame Lenormand besitzen eine andere Symbolik als z. B. das Waide-Smith Tarot und das, mit gutem Grund. Die Lenormand Karten sind dabei deutlich alltagsbezogener. Während hingegen Tarot mehr dazu dient, neue Dinge über sich selbst herauszufinden, helfen euch Lenormandkarten für die Erkundung der nächsten Zeit. Die nächste Zeit als Wochen und durchaus auch Monate. Diese Karten helfen euch daher ideal wenn es um darum geht, die nächste Zeit etwas genauer zu erkunden. Wie steht in Sachen Freundschaft, Liebe oder auch durchaus aus Karrieresicht? Durch die einfache Bildsprache, die Aussage der Lenormand Karten ergibt sich anhand der einfach zu deutenden Bilder, und der trotzdem vielfältigen Deutungsmöglichkeiten, bietet euch das Gilded Reverie Tiefgang, vielfältige Möglichkeiten gepaart mit enorm künstlerischen und schönen Bildern der Karten. Diese Edition würde nicht Expanded Edition heißen, würde es nicht Extras geben. Traditionell besteht das Lenormand aus 36 Karten. Ciro Marchetti hat nicht nur die traditionellen Karten in seinem Stil entworfen, sondern auch 8 Zusatzkarten wie Eule oder Brunnen entworfen. Diese Karten ergänzen die Deutungsmöglichkeiten und geben noch mehr Hilfe bei der Deutung. Zusätzlich zu denm Zusatzkarten, hat Marchetti 3 Karten entworfen, Dame, Mann und Eule, die gegen die gleichamigen Karten aus dem Deck ausgetauscht werden können. Das Gilded Reverie Deck bietet euch enorm schöne Bilder, eine klasse Ausstattung mit seinem Magnetverschluss, der Goldfolierung an der Seite und dem Begleitbuch. Die Zusatzkarten tun ihr übriges, euch hiermit ein enorm stimmiges Deck zu liefern.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das Thoth Tarot in der Gold Edition 

Aleister Crowley. Ein Name im Okkultimus, der entweder verruffen, vergöttert oder Leuten gar nicht bekannt ist. Ein Mittelmaß gibt es dort nicht. Nun hat trotzdem aber Aleister Crowley, er kam auch aus dem Order of the golden dawn wie auch Pamela Colman-Smith und A.E Waide, einen enormen Einfluss auf den Okkultimus und durchaus Spiritismus gehabt und hat es auch heute noch. Mit Thelema hat Crowley seine eigene religlöse Bewegung ins Leben gerufen. Hier soll es jedoch mehr um das Thoth Tarot als um Crowley direkt gehen. Fakt ist, wir kommen um einen kurzen Anriss zu Aleister Crowley nicht herum, denn ohne ihn gäbe es das Thoth Tarot nicht. Auf einer Reise nach Ägypten kam ihm die Idee, sein eigenes Tarot-Deck zu entwickeln. Nach einigen Jahren Konzeption hat er gemeinsam mit Lady Frieda Harris sein Tarot-Deck entwickelt. Dabei besitzt das Thoth Tarot von Aleister Crowley eine enorm vielfältige Symbolik mit Bezügen zur Alchemie, Kaballa, Astrologie und Philosophie. Das Deck ist dabei nicht nur ein Werkzeug seiner Philosophie, sondern auch eine Lebenshilfe, den Weg zu sich selber zu finden. Das Thoth Tarot in der Gold Edition besitzt neben einem großen und handlichen Format und einer qualitativen Goldfolierung auch ein entsprechendes Begleitbuch.

Denn das Thoth Tarot besitzt mit seiner enorm großen Fülle an Details auch enorm vielfältige Deutungsmöglichkeiten. Und die Bezüge zu Kaballa, Philosophie uvm. machen das Deuten zu Beginn zu einer Aufgabe, die gemeistert und gelerrnt werden will. Das Thoth Tarot ist dabei eher für erfahrene Leger zu empfehlen, als für blutige Neueinsteiger. Gerade die enorme Vielfältigkeit an Symbolen und Elementen auf den Karten kann zu Beginn etwas überfordernd sein. Ihr werdet jedoch, das Buch in der Gold Edition hilft euch dabei, mit enorm tiefgründigen Legungen und Ergebnissen aus diesen Legungen belohnt. Crowley hat in seinem Thoth Tarot einige Karten abgeändert, wie man sie aus dem Waide-Smith Tarot kennt. So wird aus dem Buben in Crowleys Tarot die Prinzessin oder aus der großen Arkana I, der Magier, der Magus. Dementsprechend warten die Karten auch mit teilweise anderen Deutungen auf, als z. B. das Waide-Smith Tarot. Das Begleitbuch besteht aus Texten, verfasst von Aleister Crowley. Was natürlich bei den Karten direkt ins Auge sticht und gerade die Faszination an diesem Deck ausmacht, sind die Bilder der Karten. Die etwas düster angehauchten Bilder üben einen derartigen Reiz aus, dass bereits die Bilder an sich, gemahlt von Frieda Harris, einen Kaufgrund darstellen. Mit der Gold Edition des Thoth Tarots bekommt ihr das Tarot von Aleister Crowley in einer Deluxe-Variante mit Echtheitszertifikat, Begleitbuch und sehr hochwertigem Goldschnitt geboten. Wenn ihr bereits erfahren im Tarot legen seid, ist dieses Deck ideal. Gerade durch die enorm vielfältige Symbolik ist dieses Deck weniger für den blutigen Anfänger geeignet. Trotzdem stellt das Thoth Tarot einen enorm umfassenden Wissensfundus dar, der nur erkundet werden will. Das Begleitbuch sorgt mit seinen Erklärungen und einer Deutung der Symbolik für einen guten Einstieg in das Deck. Im Verlag Königsfurt Urania sind weitere vielfältige Deutungsbücher über das Thoth Tarot erhältlich.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Die Pendel-Box im Einsteiger Set

Im Bereich Lebensberatung und Esoterik hat das Pendeln bereits eine lange Tradition. Die Nutzung eines Pendels hat bereits für die Menschheit eine lange Tradition und wird für vielfältige Fragestellungen verwendet. Daher ist das Verwenden eines Pendels aus verschiedenen Materalien definitiv kein Phänomen der Neuzeit. Wer den Einstieg in den Bereich Pendeln wagen will, bekommt mit dieser Pendel-Box als Einsteiger Set die ideale Möglichkeit dazu. Die kleine Pappbox, die das Set umgibt, ist stabil und ist schick designt. Daher wird das Pendel in Messingform und das Begleitbuch sicher verpackt geliefert. Neben einem schlichten, aber schönen Pendel aus Messing, befindet sich ein Begleitbuch im Karton. Dieses Buch ist von der versierten Autorin Susanne Peymann geschrieben und liefert einen schnellen und vielfältigen Einstieg ins Pendeln.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Auf knapp 144 Seiten beleuchtet Susanne Peymann das Thema Pendeln. Von der Herkunft, bis hin zur Verwendung in der Moderne, deckt die Autorin den Bereich Pendeln und seine Verwendung sehr qualitativ ab. Wusstet ihr z. B. dass alleine schon der Gedanke an eine Bewegung dafür sorgen kann, dass unser Körper durch minimale Muskelkontraktion diese Bewegung auch ausführen kann? Das ist unter dem Namen Carpenter-Effekt aus der Psychologie bekannt. Oder wusstet ihr, dass Pendeln auch Rädiathesie  genannt wird? Egal ob ihr eine der beiden Fragen mit Ja oder Nein beantworten könnt, ihr merkt, das Begleitbuch im Set sorgt für vieläfltiges Wissen rund um das Thema Pendeln. So untersucht die versierte Autorin nicht nur das Pendeln an sich, sondern zieht den Bezug zur Psychologie. Dadurch gewinnt das Pendeln deutlich mehr Bodenständigkeit. Praktischerweise um direkt loslegen zu können, bietet euch das Begleitbuch auch zahlreiche Pendeltabellen. Somit findet ihr für verschiedene Lebenslagen farbige Pendeltabellen. Die knapp 144 Seiten als Buch untermauern also nicht nur die Faszination des Pendels, sondern vermittelt in dieser Thematik eine Menge Wissen. Dieses Set bietet den idealen Einstieg in den Themenbereich Pendeln. Aber selbst „alte Hasen“ in Sachen Pendeln erhalten mit diesem Set neue Impulse und neue Einblicke. Man lernt eben nie aus.

Unsere Wertung

Fazit:  Sowohl für Neueinsteiger im Bereich Esoterik, bieten sowohl das Tarot-Praxisbuch als auch die Pendel-Box ideales Wissen und stetig neue Impulse. Mit dem Gilded Reverie Lenormand oder des Thoth Tarots in der Gold-Edition bekommt ihr nicht nur ein sehr hochwertiges Karten-Set, sondern auch diese Sets sorgen selbst für erfahrene Leger und Legerinnen neue Impulse. Sehr überzeugend ist besonders bei den beiden Kartensets die Goldfolierung und der sehr wertigen Verarbeitung. Egal ob das Pende-Set, das Tarot-Praxisbuch oder das Thoth Tarot und das Gilded Reverie Lenormand Deck,

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.