Victor Vran: The Overkill Edition – Test des Action-Rollenspiels der etwas anderen Art für den PC

victor vran 1

Victor Vran ist kein komplett neues Spiel, der Name Victor Vran also nicht komplett unbekannt. Im Jahr 2015 hat der Dämonenjäger Victor Vran bereits das Licht der Welt erblickt. Nun steht für aktuelle Systeme die Overkill Edition in den Startlöchern, welche mit zwei bisher veröffentlichten Erweiterungen das Victor Vran Rundumsorglos-Paket für die Fans bieten soll. Anhand unseres PC-Tests verraten wir euch, ob dies tatsächlich geglückt ist.

 

Story

Am Grundgerüst der Overkill Edition von Victor Vran hat man im Endeffekt nicht viel verändert. Was auch nicht wirklich überrascht, denn gerade wegen der Geschichte schätzen viele Gamer eben den Dämonenjäger Victor Vran. Was man heute in der Medizin Schizophrenie nennt, begleitet euch in der Overkill Edition von Victor Vran. Ihr seid auf eurem Abenteuer nämlich nicht alleine unterwegs, sondern eine Stimme begleitet euch. Warum dies so ist, erfahrt ihr natürlich erst im Laufe des Abenteuers. Was jedoch auffällt, ist der Humor eures Begleiters, denn eure Aktionen werden entsprechend gerne zynisch kommentiert. Schmunzeln ist hier garantiert. Warum ihr als Victor Vran unterwegs seid, ist schnell erklärt. Ihr findet euch in der Stadt Zaguravia wider und müsst das Verschwinden von Jägern in der Stadt aufklären.  Dabei werdet ihr auch mit eurer eigenen Vergangenheit konfrontiert. Wie dies aussieht, verraten wir euch an dieser Stelle jedoch nicht. Neben dem eigentllichen Spiel, welches einen Koop-Modus beinhaltet, warten in der Overkill Edition die beiden Erweiterungen Fractured Worlds und besonders für Fans von Motörhead intressant, Motörhead: Through the Ages auf euch.  Von den Inhalten her bekommt der Gamer mit dieser Edition von Victor Vran eine Menge Inhalt geboten. Das eigentliche Hauptspiel wird also sinnvoll ergänzt und erweitert.

victor vran 2

Gameplay

Das Gameplay wurde ebenfalls wie in der Ursprungsversion belassen. Das bedeutet ihr schaut eurem Helden von Oben zu. Dabei erinnert Victor Vran, also auch in der Overkill Edition, von der Perspektive her an Genre-Kollegen wie Diablo oder Van Helsing. Von Oben schaut ihr eurem Helden zu und steuert ihn durch größtenteils abwechselungsreiche Areale. Natürlich warten auch allehand Gegner auf euch, aber ihr würdet eurem Beinamen dem Dämonenjäger nicht gerecht werden, wenn ihr nicht schlagkräftige Argumente hättet, euch zu verteidigen. Dabei greift ihr auf eure zahlreichen Waffen zurück. Dabei verkommt das Spiel nicht einfach nur zu einem blinden Hack´n Slay Spiel, sondern euch stehen mit der jeweiligen Waffe zahlreiche Angriffe zur Verfügung, die von euren jeweiligen Fähigkeiten ergänzt werden. Somit bietet euch die Overkill Edition von Victor Vran, genauso eben wie im Original, genug Möglichkeiten, euch euren Feinden zur Wehr zu setzen. Das bedeutet ihr lauft durch die Spielwelt, besiegt Gegner, sammelt Gegenstände ein und nutzt die Gegenstände so, wie es Sinn macht. Und hier spielt Victor Vran, auch in der Overkill Edition, seine Stärken aus. Die Mischung aus Hack´n Slay mit der Mischung aus Fähigkeiten und kleineren Rollenspiel-Elementen macht eben den Reiz von Victor Vran aus. Und es macht nur allzu viel Spaß Victor zu beobachten, wie er eben mit seinem Begleiter diskutiert. Hier steckt definitiv Humor im Detail. Eure Aktionen im Kampf beschränken sich jedoch nicht nur auf Angreifen, sondern auch defensive Aktionen könnt ihr ausführen. Defensiv bedeutet in diesem Fall das Ausweichen bzw. das Abrollen. Mit dieser Aktion könnt ihr den Attacken eurer zahlreichen Gegner gekonnt ausweichen und so zum Gegenschlag ansetzen. Der Wechsel von den unterschiedlichen Gameplay-Einlagen geht schnell von der Hand und die Steuerung reagiert flüssig auf eure Eingaben. Wie wir oben bereits erwähnt haben finden sich mit den Addons Fractured Worlds und Motörhead: Through the Ages in der Overkill-Edition von Victor Vran zusätzliche Inhalte wider. Das erste Addons Fractured Worlds schickt euch in bekannte Welten des eigentlichen Hautspiels, jedoch werden diese zufällig aneinander gereiht und ergeben so zufällige Dungeons mit zufälligen Gegner. Hier könnt ihr euch ganz nach euren Vorlieben in Sachen Gegner metzeln austoben. Das zweite Addon, ist wie es der Name schon verrät, der weltbekannten Band Motörhead gewidmet. Dort lauft ihr durch Areale, die von Artworks der Band inspiriert sind und so bekommen voralllem Motörhead-Fans zusätzlichen Inhalt geboten. Auch Sänger Lemmy bekommt seinen kurzen Gastauftritt. Die beiden Addons ergänzen Victor Vran ideal und bieten stundenlangen Spielspaß. Sehr gut.

victor vran 3

Grafik

Die Grafik kann mit guten und stimmigen Texturen überzeugen.  Natürlich muss man hier andere Maßstäbe nehmen, da die Perspektive vorallem anders als bei Spielen, wo man jeden Grashalm bewerten kann. Die Grafik, die jedoch verwendet worden ist, weiß zu überzeugen.

victor vran 4

Sound

Die guten Synchronsprecher und die stimmige Musik stehen für eine qualitative Audioseite der Overkill Edition von Victor Vran für den PC. Technisch kann die Overkill Edition von Victor Vran überzeugen.

Spielspaß

Die beiden neuen Addons liefern neuen Spielspaß für Stunden und vorallem das Motörhead-Addon zeigt, dass die Entwickler definitiv auf sehr witzige Ideen kommen. Dies zeigt sich auch an eurem Begleiter, der oft mit ironischen Sprüchen das Gespräch kommentiert. Ausweichen, angreifen oder das nächste Areal bereisen, euren Spielstil sind wenig Grenzen gesetzt und das gefällt sehr gut.

Unsere Wertung

Fazit: Die Overkill Edition von Victor Vran ist weitaus mehr als nur ein lauer Aufguss. Diese Edition bietet zwei stimmige Addons, die genug Inhalt für Stunden bieten und insgesamt kann Victor Vran eben auch mit einer guten Technik und stimmigem Gameplay aufwarten. Wer Victor Vran noch nicht kennt, sollte bei der Overkill Edition zuschlagen, denn so bekommt man das Dämonenjäger-Komplettpaket geboten und auch Fans von Victor Vran bekommen mit dieser Edition genug neuen Inhalt geboten.

Story: 9 von 10 erreichbaren Punkten.

Gameplay: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Grafik: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Sound: 8 von 10 erreichbaren Punkten.

Spielspaß: 9 von 10 erreichbaren Punkten. *

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtwertung ein.

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

Anmerkung: Die Ursprungsversion von Victor Vran erschien bereits im Jahr 2015.

8

Kurzinfos

Name: Victor Vran – Overkill Edition

Systeme: PS4, PC

Releasedatum: 06.06.2017

Preis bei Release: 39,99 €

Entwickler: Haemimont Games

Publisher: Wired Productions

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.