Titanfall 2 – Test des offiziell lizensierten Xbox One Controllers von PDP

titanfall-2-1

Neben T-Shirts und allerhand anderen Sachen an Merchandise, sind es auch gerne mal Controller, denen ein spezielles Spiel als Grundlage für Design oder Funktionen dient. In diesem Fall ist es das Spiel Titanfall 2, welches dem offiziellen Xbox One Controller vom Design her Pate stand und heute wollen wir euch in diesem Testbericht verraten, wie sich der Controller von PDP schlägt.

Optik

Wie oben bereits erwähnt, lehnt sich das offizielle Titanfall 2-Pad von PDP an den Stil von Titanfall 2 an. In diesem Fall ist es ein Mix aus Grün, Weiß und Schwarz. An der Stelle, wo der Controller mit den Handballen zusammenkommt, ist der Titanfall 2 Controller dunkel abgesetzt und liegt durch die Wahl des Materials so gut an. Die Rückseite des Controller ist matt schwarz, bei diesem Controller spielt sich also die „Hauptaction“ auf der Vorderseite ab. Seitends PDP hat man sich die Mühe gemacht, das Design entsprechend auf den Controller anzupassen und nicht einfach nur schlicht eine Folie aufzukleben, hier lässt sich also Qualität erkennen bzw dann auch fühlen. Sehr angenehm. Auf der Vorderseite findet man die „normalen“ Tasten, vorallem aber auf der Rückseite findet sich ein Highlight des Controllers. Mit zwei Schaltern, die sich mit entsprechenden Kommandos belegen lassen, hat man so die wichtigsten Kommandos auf diesen Schaltern direkt bei der Hand. Gerade auch in einem schnellen Ego-Shooter ist diese Tatsache sehr gut, weil man direkt die Kommandos ausführen kann, die man möchte. Um auch diesen Controller dekorativ nutzen zu können, kann man den Controller oder vielmehr den Karton des Pads an der Seite aufklappen und man so ein eine Art Display, eine gute Idee. Der Controller ist mit einem 4 Meter langem Kabel an der Konsole zu nutzen.

titanfall-2-2

Komfort

Die Tasten sind gut positioniert und gerade die Schalter auf der Rückseite kommen im Endeffekt dem Komfort zur Gute. Gerade wenn es im Spiel einmal schnell gehen muss, ist jede Sekunde wichtig. Hier hat man sich bei PDP Gedanken gemacht und so wird auch beim offiziellen Titanfall 2-Controller das System, wie schon beim Prismatic Pad, mit den Schaltern auf der Rückseite des Controllers fortgesetzt. Schnelle Feuergefechte oder Waffenwechsel sind somit schnell und flüssig erledigt. Natürlich sind es aber nicht nur die beiden Schalter, die überzeugen können. Auch die sonstigen Tasten oder auch die Analog-Sticks sitzen fest, sind gut verarbeitet und liegen gut in der Hand. Auf dem D-Pad finden sich entsprechend die Tasten wider, um die Chateinstellungen regeln zu können. Möchte man das Spiel oder eher den Chat lauter haben? Kein Problem, hier habt ihr die Wahl. Auch die Tatsache, dass man die Tasten für die Audiosteuerung auf dem Digitalkreuz habt, kommt dem Komfort insgesamt nur zur Gute. Die Form des Controllers liegt gut in der Hand und so wird der Controller auch nach stundenlangem Spielen nicht schwer oder unhandlich. Wenn ein Gamepad nach einigen Minuten unhandlich wird, kann dies vernichtend für einen Controller sein, hier ist dies zum Glück nicht der Fall. PDP kann hier auf eine langwierige Erfahrung im Bereich ergonomische Controller zurückgreifen, dies merkt man auch beim offiziellen Controller zu Titanfall 2.titanfall-2-3

Praxistest

Natürlich nützt einem die schönste Optik nichts oder auch die Ergonomie bringt nichts, wenn der Controller in der Praxis nicht effizient ist. Hier kann man aber zum Glück Gegenteiliges vermelden. Sprich abseits der gelungenen und hochwertigen Optik und des Komforts, ist dieser Controller auch in der Praxis gelungen. Die Tasten für die Audiosteuerung sind gut gelegt und ermöglichen so eine effiziente Nutzung während eines schnellen Gefechtes. Natürlich sind aber auch hier die Schalter auf der Rückseite zu nennen. Gerade wenn man z.B Call of Duty oder Battlefield spielt, ist man über jede Hilfe froh, die das Spielen flüssiger und einfacher macht. Und so hat man dadurch einen gewissen Vorteil. Anfangs war es nicht möglich, ein X-beliebiges Headset am Xbox One Controller verwenden zu können, es sei denn, man nutzt den Stereo-Adapter. In den letzten Monaten hat sich jedoch der serienmäßige Headset-Anschluß über Klinke bei den Xbox One Controllern durchgesetzt. Hier ist sich auch PDP dieser Tatsache mehr als bewusst und so könnt ihr am offiziellen Titanfall 2-Controller über den Klinke-Anschluß jedes Headset verwenden, welches den entsprechenden Anschluß besitzt. Gerade die Verwendung dieser Technologie, macht ein schnelles Anschließen des Headsets ohne zusätzliche Hardware möglich. Das mitgelieferte Kabel kommt in Controller und Konsole, das Headset via Klinke anschließen und schon kann es losgehen. Alles in allem kann der Controller von PDP zu Titanfall 2 sehr gut überzeugen.

Unsere Wertung

Fazit: Egal ob man ein Titanfall 2-Fan ist, ob man einen neuen Controller sucht oder aber, ob man einfach nur als Gamer etwas edles für das Regal sucht, alle drei Motive rechtfertigen hier den Grund für den Kauf dieses Controllers. Gute Ergonomie, eine sehr gute Optik und schlussendlich auch die Verwendung in der Praxis sorgen dafür, dass man diesen Controller nur empfehlen kann.

Optik: 9 von 10 erreichbaren Punkten

Komfort: 9 von 10 erreichbaren Punkten

Praxistest: 8 von 10 erreichbaren Punkten

Die Gesamtwertung errechnen wir, durch Addition der einzelnen Teilpunkte und teilen die Zahl dann durch 4, da wir in Vier verschiedenen Bereichen testen und Punkte demnach verteilen.

9-von-10-kopie

 

Kurzinfos

Name: Titanfall 2 official Pad

Systeme: Xbox One, PC

Releasedatum: 04.11.2016

Preis bei Release: 59,99 €

Hersteller: PDP

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.