Kung Fu Panda: Showdown der Legenden – Test der Xbox One Prügelaction

kungfu4

Es gibt Spieleserien, die blieben sich auch mit fortschreitenden Serienteilen der Spielmechanik und der Perspektive treu. Dann gibt es aber auch Spieleserien, bei denen sich innerhalb der Serie die Perspektive oder das Gameplay ändert, so ein Fall ist sicherlich das neue Kung Fu Panda Spiel mit dem Titel Showdown der Legenden. Denn hier findet man vorallem eine Art 2D Beat´ em up vor. Wir verraten euch, ob Po und Konsorten einen Treffer im Kampf landen oder ob dieses Spiel direkt zu Boden geht.

 

Story

Einen durchgehenden Story-Modus gibt es bei Kung Fu Panda: Showdown der Legenden nicht. Vielmehr stehen hier verschiedene Modi aus Auswahl, die sich grob in drei Gruppen einteilen lassen. Einerseits gibt es den Einzelspielermodus. Dieser gibt einem dann die Möglichkeit, in einem Tutorial sämtliche Bewegungen erlenen und trainieren zu können. Wer genug Übung gesammelt hat, der kann dann im Tunier-Modus durchstarten und zahlreiche Kämpfe bestreiten. Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob er den Kampf auch bestehen kann, der kann neben dem Tutorial noch auf den Übungs-Modus zurückgreifen. Hier kann man dann Übungskämpfe bestreiten und jeder der neu im Spiel ist, gerade die jungen Gamer unter uns, werden hier sicherlich einige Minuten verbringen. Nicht nur Solo-Gamer kommen hier auf ihre Kosten, auch ein Mehrspieler-Modus ist ebenfalls zu finden. Egal ob im Versus, als Teamkampf oder Ranglistenkämpfe. Sowohl Online, als auch offline, ist der Multiplayer-Modus spielbar. So kann man z.B ideal mit dem kleinen Bruder an einer Konsole gegeneinander mal antreten, wenn man gerade mal keine Lust haben sollte, Online gegen Spieler aus der ganzen Welt anzutreten.

kungfu3

Gameplay

Wie oben bereits erwähnt, verhält sich dieses Kung Fu Panda etwas anders beim Gameplay, als wie man es aus früheren Serienteilen gewohnt ist. Will heißen, man findet hier kein Adventure mit Freilauf vor, sondern bei Showdown der Legenden handelt es sich um 2D Beat´em up, wie es z.B Super Smash Bros der Fall ist. Wird man auf der Karte gespawnt, kann der Kampf direkt losgehen. Dabei stehen euch verschiedene Moves zur Auswahl und ihr könnt euren Gegner natürlich aus dem Ring katapultieren. Angenehm ist die Tatsache, dass es hier keine Elemente gibt, welche das Spiel extra kompliziert machen, heißt das Gameplay ist sehr eingängig. Gerade für jüngere Gamer ebenfalls sicherlich von Vorteil. Wie es sich für den Titel Showdown der Legenden gehört, kann man insgesamt in die Haut von 24 bekannten Helden und Schurken aus dem Kung Fu Panda Universum schlüpfen und so in den virtuellen Kampf ziehen. 15 Arenen, die natürlich allesamt Schauplätze aus dem Kung Fu Panda Universum darstellen, sind ebenfalls mit an Bord und diese lassen sich grob in drei Gruppen einteilen, damit ihr es nicht all zu einfach habt beim Kämpfen. Gruppe 1 sind die Grundlevel, diese verbleiben so, wie ihr sie direkt vorfindet Gruppe 2 sind die Level in Bewegung. Wie es der Name schon villeicht verrät, sind diese ständig in Bewegung und verlangen natürlich ein gewisses Fingerspitzengefühl von euch, wer möchte schon an der Seite herunterfallen? Gruppe 3 sind die anspruchsvollsten Level, mit Kanonen die z.B auf der Karte spawnen, greifen diese Areale durch kleine fiese Tricks in das Kampfgeschehen ein. Auch wenn die Arenen euch teilweise Steine in den Weg legen, unfair wird es nie wirklich und die Kämpfe steuern sich flüssig und flott.

Kung Fu Panda: Tournament of Awesomeness_20150326194751

Grafik

Die Texturen sind schick und das Spiel läuft flüssig. Grafisch wirkt das Spiel wie aus einem Guss. Man merkt zu jeder Zeit, dass man hier ein Kung Fu Panda Spiel vor sich hat.

kungfu1

Sound

Eine gute und passende Synchro und ein Soundtrack, der vollends zum flotten Kampfgeschehen passt, bekommt man hier auf die Ohren. Technisch merkt man zu jeder Zeit, dass man hier ein Spiel von Kung Fu Panda spielt, sowohl bei der Optik, als auch beim Sound wird einem dies bewusst.

Spielspaß

Dass Kung Fu Panda: Showdown der Legenden sich natürlich auch an junge Gamer richtet, ist sicherlich kein Geheimnis. Dadurch, dass das Kampfsystem eingäng, aber dennoch spaßig ist und man auf zahlreiche Modi zurückgreifen kann, stehen einige unterhaltsame Stunden mit diesem Spiel an.

———————————————————————

Story Einzelspieler-Modus mit zahlreichen Modi, Mehrspieler-Modus mit zahlreichen Modi sowohl Online, als auch Lokal. 8 von 10 Punkte
Gameplay Eingägniges und spaßiges Kampfsystem, zahlreiche Charaktere aus dem Kung Fu Panda Universum und zahlreiche Stages sind vorhanden. 8 von 10 Punkte
Grafik Solide Texturen, Grafik besitzt Widererkennungswert der Vorlage 7 von 10 Punkte
Sound Stimmige Musik, solide Synchronisation, typische Kung Fu Panda Sounds 7 von 10 Punkte
Spielspaß* Durch die zahlreichen Arenen und Kämpfer aus dem Kung Fu Panda Universum und das spaßige, aber dennoch nicht zu schwere Kampfsystem, kommt Spaß auf. 8 von 10 Punkte

Fazit: Kung Fu Panda: Showdown der Legenden ist ein Spaß für junge Gamer, aber auch ältere Gamer kommen hier auf ihre Kosten. Das Kampfsystem ist eingängig und stellt den Spieler vor keine allzu großen Herausforderungen, ohne dabei jedoch eintönig zu werden. Durch die zahlreichen Modi kommt ebenfalls  wenig Langeweile auf. Jeder der für seine jüngeren Geschwister oder für sich selber ein spaßiges Beat´em up im Smash-Bros Style sucht, der kann hier zuschlagen.

8

Anmerkung: Ein neuer Film von Kung Fu Panda steht in den Startlöchern.

*Dieser Bewertungspunkt ist rein subjektiv und fließt nicht mit in die Gesamtbewertung ein.

—————————————————————

Name: Kung Fu Panda: Showdown der Legenden

Systeme: WiiU, 3DS, PS3, PS4, Xbox One

Preis bei Release: 49,99 €

Releasedatum: 04.12.2015

Entwickler: Little Orbit

Publisher: Bandai Namco

————————————

You may also like...

1 Response

  1. Loekplayer sagt:

    Ich habe das Spiel und es macht sehr Spaß unbedingt kaufen jetzt im ps Store nur 19.99 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.