For Honor – Vorschau der Closed Alpha

for-honour-1

Vom 15.09 bis zum 18.09.2016 hatten wir Gamer auf der Xbox One die Möglichkeit, in der Closed Alpha Hand an Ubisofts kommenden Spiel For Honor zu legen, welches Anfang 2017 erscheinen wird. In diesem Spiel geht es um Kämpfe mit verschiedenen Klingenwaffen, aber auf eine etwas andere Art und Weise. Wie genau sich die Closed Alpha gespielt hat und was unser erster Eindruck ist, verraten wir euch nachfolgend.

 

Story

Natürlich gab es zur späteren Handlung von For Honor noch nicht allzuviel in der Closed Alpha zu sehen. Was jedoch spielbar war, ist das Tutorial. Dazu später mehr. Alternativ warteten in der Alpha verschiedene Versus-Matches auf euch. Ob ihr entweder alleine gegen einen Mitspieler online antretet oder gleich mit einer Gruppe gegen eine andere Gruppe von Spielern antretet, stand euch zur freien Auswahl. Abseits der eigentlichen Modiwahl, könnt ihr euer eigenes Wappen designen und so eurem Auftreten eine gewisse Individualität verleihen. Natürlich ist es sinnvoll das Tutorial dann auch im fertigen Spiel eingehend zu nutzen, zumindest in der Closed Alpha haben jedoch die zahlreichen Online-Kämfe ebenfalls überzeugen könnem.

for-honour-2

Gameplay

Beim Gameplay hat die Closed Alpha gezeigt: For Honor geht im Kampf neue Wege. Es gibt im Spiel drei Gruppierungen. Einerseits gibt es die Samurai, natürlich sind die Klassen entsprechend gekleidet. Andererseits gibt es die Vikinger und die Ritter. Drei Klassen, die ihr dann im fertigen Spiel auswählen und die ihr gegeneinander antreten lassen könnt. Im Menü könnt ihr taktische Vorteile aufwählen, die sich dann auch im Kampf bemerkbar machen. Wie Eingangs erwähnt, lässt einem For Honor die zahlreichen Waffenkämpfe etwas anders erleben. Ihr oder vielmehr eure Waffen habt mehrere Positionen/Stellungen die ihr mit dem Analag-Stick durchwechselt. Einereseits müsst ihr mit eurer derzeitigen Waffenhaltung dem Gegner mitgehen, da ihr sonst bei Angriffen des Gegner Schaden nimmt und andererseits, müsst ihr eure Waffenhaltung entsprechend so im Kampf verändern, dass ihr beim Gegner ebenfalls einen direkten Treffer landen und so den Kampf für euch entscheiden könnt. Als Beispiel ihr habt gerade das Katana oben und euer Gegner greift aber auf mittlerer Ebene an. Im Normalfall würdet ihr so einen Treffen kriegen, wenn ihr nicht schnell eure Position der Waffe ändert. So kommt Taktik ins Spiel, da sich hier die Spreu vom Weizen trennt und For Honor zu keinem wilden Button-Gemashe wird. Nur wenn ihr wirklich auf die Angriffe eures Gegners eingeht und so eure Position ändert, habr ihr eine Chance zu gewinnen. Jede der drei Gruppen hat einerseits einen „schweren“ und eine leichten Kämpfer. Somit spielt sich die eine Klasse schneller als die andere, was sich auch im Schlachtgeschehen zeigt. Habt ihr jedoch ins Spiel eingefunden und habt ihr euch an die Steuerung gewöhnt, geht das Spiel flüssig von der Hand.

for-honour-3

Grafik

In der Closed Alpha waren die Effekte und Texturen solide. Natürlich ist dies noch ein weiter Abstand zum Release, grafisch gibt es jedoch in der Alpha nichts negatives zu bemerken.

for-honour-4

Sound

Die Soundseite war ebenfalls in der Closed Alpha solide. Technisch war For Honor in der Closed Alpha solide.

Spielspaß

For Honour konnte in der Alpha mit einer intressanten Modi-Auswahl, einer soliden Technik und nicht zuletzt einem innovatiem und intressanten Kampfsystem überzeugen. Wenn der Gegner einem jeden Fehler in der Deckung nutzt und euch attackiert, dann kommt Taktik auf und so hebt sich For Honor von den zahlreichen anderen Spielen ab, die euch im Kampf gegeneinander mit Stahl und Klinge antreten lassen.

Unsere Vorschau

Fazit der Closed Alpha: For Honor nutzt einen intressanten Ansatz, wenn es um das Kampfsystem geht. Ihr müsst die Deckung gekonnt kontrollieren und dann taktisch angreifen. So kommt Taktik auf und das Spiel konnte sich bereits in der Closed Alpha von anderen Titeln abheben. Wir jedenfalls sind gespannt auf die Vollversion.

Kurzinfos

Name: For Honour

Systeme: Xbox One, PS4, PC

Preis bei Release: 69,99 €

Releasedatum: 14.02.2017

Entwickler: Ubisoft

Publisher: Ubisoft


You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.